Hühner-Hof Logo
Wie viele Eier legt ein Huhn?

Wie viele Eier legt ein Huhn pro Woche?

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/wissen/legeprozess/wie-viele-eier-legt-ein-huhn-pro-woche/

Wenn Sie Hühner halten möchten, um regelmäßig von frischen Eiern zu profitieren, werden Sie sich möglicherweise fragen, wie viele Hühner Sie benötigen, um Ihren Wochenbedarf an Eiern zu decken. Wie viele Eier legt ein Huhn pro Woche? Dies lässt sich jedoch nicht pauschal sagen, denn dies hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Durchschnittlich können Sie jedoch davon ausgehen, dass ein Huhn drei bis vier Eier pro Woche legen kann.

Wie viele Eier legt ein Huhn

Pro Woche kann man grob mit 3-6 Eier rechnen. In der Hobbyhaltung sinkt die Legeleistung im Winter deutlich.

Welche Faktoren beeinträchtigen die Legeleistung?

Die Legeleistung der Hennen wird unter anderem von den folgenden Faktoren beeinträchtigt:

Von der Hühnerrasse

Es gibt Hühnerrassen wie das Friesenhuhn oder das Hamburger Huhn, die naturgemäß nur wenige Eier legen. Hier geht man von höchstens 160 Eiern pro Jahr, also rund 3 Eier pro Woche aus. Andere Rassen wie beispielsweise das Leghorn legen bis zu 200 Eier pro Jahr, also fast 4 Eier pro Woche.

Wie viele Eier legen Hühner - Rasse

Spezielle Legehennen, die für das gezielte Eierlegen gezüchtet wurden, schaffen es sogar auf bis zu 230 Eier pro Jahr, was einer wöchentlichen Legeleistung von mehr als 4 Eiern entspricht.

Das Alter des Huhnes

Die meisten Hennen sind ab einem Alter von spätestens sechs Monaten in der Legereife. Ab diesem Zeitpunkt können sie Eier produzieren. Während die klassischen Rassen, die nicht ?auf Leistung? gezüchtet sind, teilweise bis zu drei oder sogar bis zu vier Jahre lang Eier legen können, legen die Legehennen teilweise nur bis zu maximal zwei Jahren.

Danach ist eine Eierproduktion aufgrund des meist desolaten körperlichen Zustandes dieser Legehybriden nicht mehr möglich. Die Eiproduktion lässt also ab einem bestimmten Zeitpunkt (bei einigen Hühnern eher, bei anderen später) deutlich nach, sodass die wöchentliche Eiproduktion schrumpft.

Witterungsbedingungen

Es gibt einige Hühner, die während der kalten Jahreszeit rein körperlich nicht in der Lage sind, Eier zu legen. Der Körper muss die gesamte Energie für den Ausgleich der Temperaturen aufbringen, sodass keine Energie mehr für die Eiproduktion übrig bleibt. Abgesehen davon würden wilde Hühner im Winter schon deshalb keine Eier legen, weil sie sie ohnehin nicht brüten könnten.

Wie viele Eier legen Hühner im Winter?

Haltungsbedingungen

Eine saubere Umgebung, ein schöner Platz im Stall und ausreichend Freilauf wirken sich ebenfalls positiv auf die Produktion der Eier aus. Obendrein kann sogar der Geschmack positiv beeinflusst werden.

Bei guter Haltung legen Hühner viele Eier

Hühner die hingegen beengt leben und keinen Auslauf haben und die obendrein in einem verschmutzten Stall gehalten werden, legen möglicherweise weniger Eier.

Zu möglichst guten Haltungsbedingungen gehört auch, dass das Huhn keinerlei Stress ausgesetzt wird, denn die psychische Belastung kann die Eiprodukt negativ beeinträchtigen.

Das richtige Futter

Damit die Eier überhaupt gebildet werden können und eine dicke Schale sowie ein herrliches Eigelb ausbilden, benötigt das Huhn alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Allen voran ist auf eine hohe Kalkzufuhr zu achte, denn diese wirkt sich maßgeblich auf die Stärke der Eierschale aus.

Der Gesundheitszustand

Ein gesundes Huhn ist selbstverständlich eher in der Lage, ein Ei zu legen als eine Henne, die körperlich nicht fit ist. Sie sollten daher alles tun, um die beste Gesundheit Ihrer Hennen zu erhalten, indem Sie optimale Haltungsbedingungen schaffen, die Hennen pflegen und ihnen das Futter anbieten, das sie unbedingt benötigen, um fit und gesund zu bleiben.

Wie viele Eier legt ein Huhn? – Hühnerrassen im Vergleich

Hühnerrasse Eier pro Jahr Eier pro Woche
Altsteirer 180 3 – 4
Appenzeller Barthuhn 150 2 – 3
Barnevelder 180 3 – 4
Bielefelder Kennhuhn 230 4 – 5
Brahma 140 2 – 3
Cochin 80 1 – 2
Deutscher Sperber 180 3 – 4
Englisches Leghorn 200 3 – 4
Friesenhuhn 160 2 – 3
Italiener 200 3 – 4
Kraienkopp 200 3 – 4
Lakenfelder Huhn 160 2 – 3
New Hampshire 220 4 – 5
Orpington 180 3 – 4
Sundheimer 220 4 – 5

Unser Tipp

Wenn Sie die Hühner wegen der Eier kaufen, sollten Sie nicht von Anfang an viele Hühner halten, sondern den Bestand moderat in regelmäßigen Abständen erhöhen. Andernfalls riskieren Sie, dass die Tiere alle zum selben Zeitpunkt aufgrund des Alters das Legen einstellen, sodass keine Eier mehr nachkommen. Wenn Sie die Hühner nacheinander anschaffen, werden Sie jedoch immer Tiere haben, die die nachlassende Eiproduktion ausgleichen.

Häufige Fragen zum Thema Legeleistung