Hühner-Hof Logo

Ein guter Auslauf: Struktur, Vielfalt, Platz

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/haltung/auslauf/

Der Auslauf sollte nicht nur Bewegungsfreiheit bieten, sondern möglichst natürlich beschaffen sein. Englischen Rasen wird wohl kaum ein Hühnerhalter erwarten, entstehen jedoch zu viele Löcher in der Grasnarbe, ist der Auslauf vermutlich zu klein. Eine intakte Grasnarbe, Büsche, Sträucher, Gräser, Bäume ? je vielfältiger die Flora des Auslaufs, im besten Falle sogar räumlich nahezu unbegrenzt, umso besser für die Tiere und die Rasendecke, die Eier und letztlich auch den Besitzer: das Beobachten der Herde macht am meisten Spaß, wenn man das gesamte Verhaltensspektrum des Huhns studieren kann.

Dementsprechend sollte auch der Auslauf gesaltet sein, ideal ist ein sogenanntes Mehrkammersystem oder ein Wechselauslauf, der gewährleistet, dass sich die Grasnarbe wieder regenereieren kann. Zudem wird in einem Wechselauslauf der Keimdruck durch Fadenwürmer, Kokzidien und Bakterien verringert, da sich der Boden regenerieren kann und eine zirkuläre Ansteckung durch die pickende Wideraufnahme von Parasiteneiern reduziert.

Vorausgesetzt, wir gehen von einem Hühnerbestand von einem kleinen Stämmchen mit einem Hahn und vier Hennen aus, dann sollte ein Mindestauslauf für eine sehr glückliche Hühnerhaltung 100 Quadratmeter betragen. Besser wäre es, wenn wenigstens 200 Quadratmeter zur Verfügung stünden, um einen Wechselauslauf einrichten zu können.

Geflügelnetz als Zaun um den Auslauf

Dieser lässt sich, sofern man keine festen Zäune montieren will, durch ein Abstecken mittels Weidezäunen recht gut anlegen. Mehrere kleinere Längen Weidezaun oder eine große Rolle elektrifizierbarer Schafzaun oder ein Geflügelnetz garantieren entsprechende Flexibilität beim Abstecken von Wiesenteilen, Beeten oder der Gestaltung eines Mehrkammer-Wechselauslaufes. Die Art des Zauns (Link) sollte sowohl was die Höhe als auch die Möglichkeit, den Zaun elektrisch anzuschließen von der Flugfähigkeit der Hühner abhängig sein.

Unbegrenzter Auslauf für die Hühner

Wenn die Wiese groß genug und vor allem artenreich bewachsen ist, ist ein Wechselauslauf jedoch kaum nötig, da sich die Hühner selten in nur einem Bereich aufhalten werden, Vielmehr suchen sie von sich aus die noch nicht abgeweideten Gartenbereiche auf, laben sich an der dortigen Insektenvielfalt und ergänzen ihre tägliche Futterration selbstständig durch Grünfutter, Wiesenblumen und Kräuter.

Weiterlesen