Hühner-Hof Logo
Milbenplaage - Hühnermilben bekämpfen mit einfachen Mitteln

Hühnermilben bekämpfen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/haltung/ungeziefer/

Selbst ein Hühnerbesitzer, der es noch nie Hühnermilben bekämpfen musste, wird diese schnell erkennen, denn die Anzeichen sind eindeutig. Die Hennen versuchen bei jeder Gelegenheit, sich zu scharren, den sie leiden unter einem extremen Juckreiz. Außerdem werden Sie einen akuten Milbenbefall mit dem bloßen Auge erkennen, da die Milben überall im Stall herumkrabbeln. Einige Milbenarten sind sogar tagsüber aktiv.

Unser Tipp

Hühnermilben gibt es in jedem Hühnerstall. Einen milbenfreien Hühnerstall gibt es nicht. Beim Hühnermilben bekämpfen ist daher das Ziel die Anzahl der Milben zu reduzieren und ihnen das Leben so unangenehm wie möglich zu machen indem man ihnen die Verstecke nimmt (Silikon), die Fortbewegung erschwert (Kieselgur) und viele Milben tötet (chemische Mittel).

Da der Milbenbefall für die Hennen unangenehme, schmerzhafte und sogar tödliche Folgen haben kann, sollten Sie die Hühnermilben bekämpfen so schnell wie möglich. Was Sie im Falle einer Milbenplage unternehmen können, welche Mittel sich zur Beseitigung eignen und welche vorbeugenden Maßnahmen sinnvoll sind, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Schritt 1: Säubern Sie den Hühnerstall

Ehe Sie gegen die Milben im Hühnerstall vorgehen können, müssen Sie diesen grundreinigen. Andernfalls hat die Milbenbekämpfung wenig Sinn und mit Sicherheit keinerlei Wirkung.

Führen Sie die folgenden Schritte durch:

Lassen Sie alle Hennen aus dem Hühnerstall

Bei der Reinigung bzw. bei der anschließenden Desinfizierung werden Sie einige Mittel verwenden, die die Hennen nicht einatmen und auch nicht damit in Berührung kommen sollten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor dem Hühnermilben bekämpfen zunächst alle Hühner aus dem Stall sperren.

Misten Sie den Hühnerstall

Es ist wichtig, dass Sie die komplette alte Einstreu entfernen. Misten Sie den Stallboden und entfernen Sie auch Heu oder andere Nistutensilien aus den Legenestern. Vor allem in den Nestern halten sich zahlreiche Milben auf, die von dort aus perfekt auf die Hennen überspringen können. Deshalb sollten Sie den Legenestern besondere Aufmerksamkeit widmen.

Hühnermilben bekämpfen - Erst den Hühnerstall reinigen

Reinigen Sie die Böden und Sitzstangen

Auf dem Fußboden, auf den Zwischenböden und auf den Sitzstangen werden sich in der Regel Kotflecken abbilden. Diese müssen unbedingt entfernt werden. Sie können hierfür einen Küchenschaber oder einen Spachtel verwenden.

Schritt 2: Hühnermilben bekämpfen

Nachdem Sie den Stall gereinigt haben, fahren Sie mit der Milbenbekämpfung fort.

Zum Hühnermilben bekämpfen führen Sie die folgenden Arbeitsschritte durch:

Enttarnen Sie die Milbennester

Milben nisten sich überall da ein, wo es dunkel und warm ist. Sie sind vor allem nachts aktiv. Es gibt jedoch auch einige Milbenarten wie beispielsweise die Nordische Milbe, die tagsüber aktiv sind. Milben verstecken sich in Spalten und Ritzen, kleinen Löchern, in Bohrungen von Brettern und dergleichen. Im ersten Schritt sollten Sie diese Nester ausfindig machen.

Typische Verstecke der Hühnermilben finden

Es empfiehlt sich, Klappen, Blenden und Abdeckungen zu entfernen, um auch verdeckte Schlitze zu erreichen. So kann man auch später auch dort die Hühnermilben bekämpfen.

Milben töten

Eine der effektivsten Methoden zum Hühnermilben bekämpfen ist der Einsatz chemischer Mittel. Diese werden entweder auf den Boden und die Stallwände aufgesprüht oder zum Verdampfen verwendet. Leider gibt es im Handel inzwischen unzählige Mittel und nicht alle wirken zuverlässig. Deshalb sollte man auf bewährte Mittel zurückgreifen wie die folgenden:

Anzeige

ARDAP Fogger - Zuverlässiger Vernebler zur Milbenbekämpfung

Der ARDAP Fogger hilft zuverlässig gegen alle Arten von Vogelmilben, Fliegen, Zweiflüglern, sowie weiteren Insekten wie Flöhe, Zecken, Milben, Läuse, usw. Zur Anwendung in Hühnerställen, Taubenschlägen, Vogelräumen, Tierbehausungen  und Landwirtschaft.

Preis: ca. 9,99Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

ARDAP Ungezieferspray ? Bis zu 6 Wochen wirksam

ARDAP Ungezieferspray ist ein Ungezieferspray, das in vielen Bereichen zum Einsatz kommt. Ob zur Bekämpfung von Läusen an Pflanzen, zur Bekämpfung von Fruchtfliegen oder Silberfischen. Leider ist es nicht ganz so ergibig und man benötigt mehrere Dosen um den Hühnerstall vollständig einzusprüfen.

Unser Urteil: Gut

Preis: ca. 9,99Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

AniForte Milben - Stop Spray 500 ml - Naturprodukt für Geflügel

Bei AniForte Milben-Stop handelt es sich um ein reines Naturprodukt. Deshalb kann es auch direkt am Huhn angewendet werden. Wir verwenden es als Ergänzung zu Röhnfried Mitex in folgenden Anwendungsbereichen:

  • Anwendung direkt am Huhn: Nach dem Hühnermilben bekämpfen im Hühnerstall müssen auch die Hühnermilben an den Hühnern selbst bekämpft werden. Hier empfehlen wir dieses Produkt als Ergänzung zu Kieselgur.
  • Milbenbekämpfung für zwischendurch: Auch wenn man regelmäßig eine Milbenbekämpfung im kompletten Stall durchführt entdeckt man ab und an ein kleines Milbennest oder einige Hühnermilben. Hier kann man mit diesem Spray auch einige Spritzer auftragen ohne zuvor alle Hühner aus dem Stall zu lassen. Einfach zur Anwendung zwischendurch.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 15,90Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Röhnfried Mitex - Gegen Hühnermilben und die rote Vogelmilbe

Röhnfried Mitex ist wohl das Basisprodukt zur Milbenbekämpfung in der Hobbyhühnerhaltung. Ergiebig, äusserst wirksam und einfach in der Handhabung. Einfach mit Wasser amischen, schütteln und dann mit einer Sprühflasche auf Sitzstangen, Legenester und die Stallwände sprühen.

Die extrem gute Wirksamkeit und Ergibigkeit haben uns überzeugt. Wir verwenden dieses Produkt bereits seit vielen Jahren in unseren Ställen. Unsere Kaufempfehlung zur Anwendung im Hühnerstall.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 12,95Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Beim Einsatz chemischer Substanzen zum Hühnermilben bekämpfen sollten Sie immer bedenken, dass diese nicht nur die Milben töten, sondern auch die Gesundheit der Hennen beeinträchtigen könnten. Achten Sie bei der Verwendung der Chemie immer auf die Sicherheits- und Anwendungshinweise. Wir empfehlen das Tragen einer Atemschutzmaske sowie von Handschuhen.

Je nachdem, welches Mittel Sie verwenden, können Sie dieses entweder in eine Sprühflasche geben und die Bauteile des Stalles damit einsprühen oder das Mittel auf den Boden geben, wo es dann verdampft und Gase bildet, die die Milben töten.
Das Verdampfungsverfahren empfehlen wir Ihnen nur, wenn der Stall sehr gut abgedichtet ist. Andernfalls können die Gase entweichen.

Achtung

Nach dem Ende der Einwirkzeit müssen Sie den Stall vollständig auslüften, ehe Sie die Hennen wieder hineinlassen. Dies dauert mehrere Stunden.

Es reicht nicht aus, die Milben nur lahmzulegen. Sie müssen Hühnermilben bekämpfen, und zwar so viele wie möglich, wenn Sie erreichen möchten, dass Ihre Hennen in Zukunft milben- und juckreizfrei sowie gesund leben.
Deshalb kann es sich lohnen, nach der Verwendung der chemischen Keule eine weitere Maßnahme zur Sicherheit zu ergreifen, um die Milben aus sämtlichen Ritzen und Ecken zu entfernen.

Verwendung eines Hochdruckreinigers

Eine solche Möglichkeit bietet die Verwendung eines Hochdruckreinigers. Bei den meisten Hühnerställen können Sie einen solchen problemlos einsetzen, ohne dem Material zu schaden.

Bei der Verwendung des Hochdruckreinigers sollten Sie einen möglichst starken Wasserdruck verwenden, um den Milben keine Chance zu lassen.
Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass Sie vollkommen ohne Chemie arbeiten und somit Ihren Hühnern keinesfalls schaden.

Anwendung von Kieselgur

Eine weitere, für die Gesundheit der Hennen unbedenkliche Möglichkeit, ist die Anwendung von Kieselgur. Hierbei handelt es sich um ein sehr fein gemahlenes, weißes Pulver, welches aus den Schalen der Kieselalgen gewonnen wird. Kieselgur verfügt über scharfe Kanten, die die Körper der Milben aufschlitzen. Hierdurch wiederum trocknen die Milben aus und sterben.

Anzeige

GreenPet KiesoVet® 4 kg Eimer reine Kieselgur inkl. Stäubeflasche

Menge: 4 Kilo

Reine Kieselgur (Diatomeenerde)

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 22,90Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Röhnfried Kieselgur - gegen rote Vogelmilbe

Menge: 0,6 Kilo

Reine Kieselgur (Diatomeenerde)

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 17,93Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Tragen Sie beim Aufbringen der Kieselgur unbedingt eine Atemschutzmaske, damit Sie die feinen Staubpartikel nicht einatmen.

Am effektivsten tragen Sie das Mittel auf, indem Sie es versprühen. Hierfür können Sie es in eine Zerstäuberflasche geben. Mit dieser erreichen Sie ebenfalls alle Ritzen und Ecken.

Kieselgur gegen Milben zerstäuben

Unser Tipp

Sie können die Kieselgur auch direkt auf den Körper der Hennen auftragen, um die Milben abzutöten. Reiben Sie die Hühner mit dem Pulver ein. Achten Sie aber darauf, dass es nicht in deren Augen oder Schnabel gelangt.

Ebenso empfiehlt sich das Untermischen der Kieselgur in das Sandbad als vorbeugende Maßnahme. Sollten die Hühner bereits von Milben befallen sein, empfehlen wir, das Sandbad zunächst zu reinigen und zu desinfizieren, ehe Sie es mit neuem Sand und der Kieselgur auffüllen.

Schritt 3: Lücken und Ritzen verschließen

Wie erwähnt, lassen sich die Milben vor allem in Ritzen, Spalten und Löchern nieder, da sie sich dort besonders wohlfühlen und gut entwickeln können. Ehe Sie alle Abdeckungen, die Sie selbstverständlich ebenfalls von Milben befreien und desinfizieren sollten, wieder anbringen, sollten Sie die Lücken verschließen.
Hierfür können Sie handelsübliches Silikon verwenden, welches Sie mit einer Kartusche in die Spalten hineindrücken.

Verstecke der Milben verschießen

Lassen Sie den Stall nach der Verwendung des Silikons auslüften, damit der Geruch zunächst entweichen kann. Durch das Verschließen der Spalten sorgen Sie dafür, dass die Hühnermilben sich dort zukünftig nicht mehr ansiedeln.

Unser Tipp

Überprüfen Sie die Fugen von Zeit zu Zeit, denn wenn diese porös werden, besteht erneut die Gefahr, dass sich die Milben einnisten. Sie können das Silikon dann entfernen und die Lücken erneut verschließen.

Schritt 4: Die Hühner von den Milben befreien

Wichtig ist, dass Sie nicht nur den Stall reinigen, sondern auch die Hennen behandeln, denn auch diese können im Gefieder noch vielen Milben ein Zuhause bieten.

Wie erwähnt, eignet sich die Kieselgur auch zum Auftragen auf die Henne. Dieses hühnerschonende Mittel ist hochwirksam gegen Milben.

Gleichzeitig können Sie den Tieren ein spezielles Futter anbieten, welches gegen die Milben ankämpft. Es handelt sich dabei um ein Alleinfuttermittel, das unter anderem riechende Kräuter und ätherische Öle beinhaltet, die die Milben abschrecken. Die Aromen der Kräuter und Öle wandern ins Blut. Viele Milbenarten brauchen das Hühnerblut, um sich zu vermehren. Sie werden sich jedoch nicht mehr vermehren, wenn die Hühner unangenehm riechen.

Anzeige

Hühnerfutter gegen Milben als Legehennenfutter 25 kg

Zutaten: Weizen, Mais, Sojaextraktionsschrot, Calciumcarbonat, Sojaöl, Zuckerrübenmelasse, …
Analytische Bestandteile: 15,5% Rohprotein, 13,5% Rohasche, 5,3% Rohfett, 3% Rohfaser, …
Konsistenz: grob geschrotet
Nachhaltigkeit: nicht gentechnikfrei, nicht biologisch

Dieses Hühnerfutter hat eine ganz besondere Eigenschaft: EDer Zusatz MilbArom wirkt gegen Milben. MilbArom gelangt über die Aufnahme des Futters in das Blut der Hühner. Die Rote Vogelmilbe meidet das Blut und verliert dadurch ihre Nahrungsquelle, was zu einem deutlichen Rückgang der Milbenpopulation führt. MilbArom besteht ausschließlich aus Kräutern und ätherischen Ölen.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 19,50Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Ein weiteres, effektives Mittel, welches auch vorbeugend eingesetzt werden kann und die Milben abschreckt, ist Essig. Tragen Sie diesen einfach auf das Gefieder auf.

Schritt 5: Regelmäßig vorbeugen

Damit die Hühner dauerhaft milbenfrei leben können und möglichst viele Eier legen, sollten Sie alle erdenklichen vorbeugenden Maßnahmen ergreifen.
Hierzu gehört, den Stall regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren.

Weiterlesen

Häufige Fragen zum Thema Hühnermilben