Hühner-Hof Logo
Sind Wachteleier gesund?

Sind Wachteleier gesund?

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/gefluegel/wachteln-halten/sind-wachteleier-gesund/

Sind Wachteleier gesund? – Ja, Wachteleier schmecken nicht nur hervorragend, sondern haben eine heilende Wirkung.

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel erklären, wie gesund Wachteleier wirklich sind und wie Sie sie am besten verwenden sollten.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass Sie bei jeglicher Erkrankung unbedingt einen Arzt aufsuchen sollten. Der Verzehr von Wachteleiern kann keinesfalls als Allheilmittel angesehen werden.

Die Vorteile der Wachteleier in der Übersicht:

  • Wachteleier lösen keine Allergien aus und können daher als Ersatz für Hühnereier verwendet werden.
  • Positive Wirkung auf das Immunsystem, auf das Herz und die Gefäße sowie auf das Verdauungssystem und bei Diabetes
  • Auch chronische Entzündungen können gelindert und die Knochen können gestärkt werden
Wachteln legen Eier im Nest

Wachteleier sind für Allergiker geeignet

Es gibt viele Menschen, die Hühnereier nicht verzehren können, da sie hierauf allergisch reagieren. Starke Übelkeit, Magenbeschwerden und sogar Erbrechen sind Nebenwirkungen, die unmittelbar nach dem Verzehr der Hühnereier auftreten können.

Bei Wachteleiern hingegen sind bisher keine Unverträglichkeiten bekannt, sodass Sie diese in der Regel selbst dann verzehren können, wenn Sie Hühnereier nicht vertragen.

Bedenken Sie, dass Wachteleier wichtige Vitamine ? wie beispielsweise Vitamin B12 ? enthalten, die dem Körper unbedingt in ausreichender Menge zugeführt werden müssen.

Wachteleier im Legenest

Wachteleier wirken sich positiv auf das Immunsystem aus

Die Eier der Wachteln enthalten viele wichtige Nährstoffe und Vitamine, die im Stande sind, unseren Körper optimal zu versorgen, und zwar genau dort, wo diese Dinge benötigt werden. Dies bedeutet nicht nur, dass er gesund erhalten werden kann, denn man sagt den Wachteleiern durchaus auch eine heilende Wirkung nach.

Besteht eine Erkrankung, wird diese oft durch einen Mangel an Vitaminen und Nährstoffen begünstigt, sodass eine Heilung lange auf sich warten lässt, wenn sie überhaupt eintritt. Nehmen Sie nun Wachteleier auf Ihren Speiseplan auf, führen Sie dem Körper auf natürliche Weise ? ganz ohne Medikamente ? die Stoffe zu, die er benötigt, um gegen die Krankheiten vorzugehen.

Auf welche Bereiche des Körpers kann sich der Verzehr von Wachteleiern positiv auswirken?

  • Stärkung des Immunsystems (was gerade bei schwerwiegenden Erkrankungen, die mit einem geschwächten Immunsystem einhergehen, wichtig sein kann)
  • Linderung von Verdauungsbeschwerden
  • Positive Wirkung auf Herz und Gefäße
  • Verbesserung bei diversen chronischen Entzündungen
  • Stärkung der Knochen
  • Positive Wirkung bei Diabetes

Wie Sie die Wachteleier ?anwenden? sollten

Wir möchte nachfolgend darauf eingehen, wie die Wachteleier angewendet werden sollten, um die beste Wirkung zu erzielen.

Bestehendes Problem Anwendung der Wachteleier
Stärkung des Immunsystems Verzehr von mehreren gekochten Eiern pro Woche
Linderung von Verdauungsbeschwerden Verzehr von mehreren gekochten Eiern pro Woche
Verbesserung der Herz- und Gefäßgesundheit Verzehr von mehreren gekochten Eiern pro Woche
Linderung chronischer Entzündungen Verzehr von mehreren gekochten Eiern pro Woche
Stärkung der Knochen und Zähne Verzehr des Mehls aus geriebener Wachtelschale (am besten unters Essen mischen und mit ein paar Tropfen Zitronensaft vermischen, damit die Wirkung sich besser entfaltet) oder

Verzehr von 5 rohen Wachteleiern pro Tag, die mit Milch vermischt werden können

Besserung bei Diabetes Verzehr von zwei bis drei rohen Wachteleiern pro Tag

Wachteleier enthalten wichtige Aminosäuren

Aminosäuren sind für den Organismus lebensnotwendig, denn durch sie kann der Körper Proteine bilden. Diese werden unter anderem für den Stoffwechsel sowie für die Regeneration des Körpers ? beispielsweise nach einer Erkrankung ? benötigt. Außerdem können nur durch die Proteine ausreichend Muskel- und andere Körperzellen gebildet werden. Doch leider werden nicht alle Aminosäuren im Körper produziert, sodass sie mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.

Wachteleier enthalten die wichtige Aminosäure Lysozym, bei der es sich um eine essenzielle Aminosäure handelt, die also nicht im Körper selbst gebildet werden kann. Dank dieser Aminosäure kann die Bildung schädlicher Mikroorganismen, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken können, verhindert oder zumindest deutlich verringert werden.

Wie kann man Wachteleier verzehren?

Die Wachteleier können roh oder gekocht eingenommen werden. Auch die Schale lässt sich verarbeiten und verzehren, beispielsweise, wenn man sie zu Mehl reibt. Da der rohe Verzehr für die meisten eine echte Überwindung darstellt, empfiehlt es sich, die Eier beispielsweise mit Milch zu vermischen. Sie können aber auch unter einen Salat gerührt oder mit Säften vermischt werden. Die Möglichkeiten sind sehr verschieden.

Selbstverständlich können Sie die Wachteleier auch zum Backen, zum Braten oder zum Kochen verwenden, denn auch in diesen Fällen werden sie ihre heilenden Wirkungskräfte entfalten.

Wie viele Wachteleier sollte ich täglich essen?

Für Erwachsene im Alter zwischen 18 und 50 Jahren werden zwischen vier bis sechs Wachteleier pro Tag empfohlen. Für Kinder zwischen drei und zehn Jahren können es ein bis drei Eier pro Tag sein. Jugendliche verzehren am besten drei bis vier Wachteleier und Erwachsene ab 50 Jahren ca. vier bis fünf Wachteleier täglich.

Es spricht allerdings nichts dagegen, täglich mehr Wachteleier zu essen.

Anzeige
Anzeige

Wunderbare Wachtel-Welt

Die perfekte Lektüre für Wachtelprofis und die, die es werden möchten.

Preis: ca. 34,95Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Häufige Fragen zum Thema Wachteln halten