Hühner-Hof Logo
Die Japanische Legewachtel

Die Japanische Legewachtel

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/gefluegel/wachteln-halten/japanische-legewachtel/

Die Japanische Legewachtel gilt als eine der beliebtesten Wachtelarten weltweit. Sie wird sowohl als Ziervogel als auch als Nutztier verwendet.

Im Vergleich zur Europäischen Feldwachtel ist die Japanische Legewachtel deutlich größer und schwerer.

Der Ursprung der Japanischen Legewachtel

Als Nutztier begehrt ist die Japanische Legewachtel bereits seit mehr als 700 Jahren. Wie der Name vermuten lässt, war das Geflügel ursprünglich in Japan beheimatet, doch inzwischen finden wir diese Rasse weltweit.

Wildfarbene Legewachtel

Aufgrund der erheblichen jährlichen Legeleistung von bis zu 330 Eier gilt die Wachtelart als eine der beliebtesten bei allen Haltern, deren Fokus das Eierlegen ist. Einige Zuchtrichtungen setzen zudem sehr viel Fleisch an. Dieses ist sehr zart und daher überaus beliebt.

Dennoch wirken die Tiere sehr elegant und werden daher von vielen Haltern als reine Ziervögel genutzt.

Einer der größten Vorteile der Japanischen Legewachtel: Sie ist wenig anspruchsvoll und kommt auch mit einem geringen Platzangebot gut zurecht. Dennoch sollten Sie niemals mehr als sechs Wachteln auf einem Quadratmeter Fläche halten.

Farbschläge der Japanischen Legewachteln

Die Japanischen Legewachteln gibt es häufig in den folgenden Farbschlägen:

Dunkelschecke

Farbschlag Dunkelschecke

Hellschecke

Hellschecke - Japanische Legewachtel

Wildfarben

Wildfarbene Japanische Legewachtel

Silber

Silber Legewachtel

Blauschecken

Blauschecken Wachteln

Tenebrosus

Tenebrosus Wachtel

Weiß

Vollständig weiße Wachtel

Weitere Farben:

  • Gold
  • Goldprenkel
  • Isabell
  • Zimt

Japanwachtel vs. Europäische Feldwachtel

Schon optisch unterscheidet sich die Japanische Legewachtel deutlich von der Europäischen Feldwachtel, denn sie ist größer. Außerdem kann sie ein höheres Gewicht haben, je nachdem, um welche Zuchtrichtung es sich handelt.

Die Japanwachtel sind bekannt für ihre hohe Legeleistung von bis zu 330 Eier pro Jahr. Die meisten Europäischen Feldwachteln schaffen es gerade einmal auf bis zu 300 Eier pro Jahr. Wenn Sie sich für die Freilandhaltung entscheiden, werden die Feldwachteln in der Regel nur 160 bis 180 Eier pro Jahr legen.

Wenn Sie die Tiere ausschließlich der Eier wegen züchten möchten, kann die Japanwachtel daher die bessere Wahl sein.

Fakten in der Übersicht:

Japanwachtel Europäische Feldwachtel
Größe Bis ca. 20 cm 17 bis 18 cm
Gewicht 110 – 150 g (kleine Zuchtrichtung)
160 – 250 g (mittlere Zuchtrichtung)
ab 260 g (große Zuchtrichtung)
90 bis 100 g
Legeleistung 300 – 330 Eier pro Jahr 4 – 8 Eier pro Jahr

Legeleistung der Japanischen Legewachtel

Im Vergleich zu Hühnern können Legewachteln täglich bis zu zwei Eier legen. Allerdings hängt die Anzahl der Eier von unterschiedlichen Faktoren ab, auf die wir nachfolgend näher eingehen möchten.

Wachteleier der Japanischen Legewachtel

Wovon hängt die Legeleistung der Wachtel ab?

Damit Wachteln möglichst viele Eier legen, sollten Sie einige Dinge beachten. So müssen Sie den Tieren die bestmögliche Ernährung, eine gute Pflege und optimale Haltungsbedingungen zukommen lassen.

Diese Faktoren können die Legeleistung der Wachteln beeinflussen:

  • Optimale Haltungsbedingungen
    Damit die Wachteln im Stande sind, Eier zu legen, müssen sie sich in ihrer Umgebung wohlfühlen. Ein zweckmäßiges Gehege, welches groß genug ist, damit sich die Tiere optimal bewegen können, ist deshalb Pflicht. Wenn Sie obendrein für einen angenehme Temperatur sowie für eine zusätzliche Beleuchtung (vor allem während der dunklen Jahreszeit) sorgen, legen die meisten Legewachteln zuverlässig ihre Eier.
  • Die richtige Ernährung ist wichtig
    Damit die Wachteln zuverlässig Eier legen, die obendrein schmecken, benötigen sie regelmäßig alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine. Kalk ist beispielsweise sehr wichtig für eine stabile Schale.
  • Das Alter der Legewachteln
    Die Legereife der meisten Wachteln tritt nach spätestens 8 Wochen ein. Ab da können Sie mit den ersten Eiern rechnen. Allerdings können äußere Faktoren, die die Tiere stressen, dazu führen, dass sie erst deutlich später mit dem Legen beginnen.
    Sind die Tiere bereits alt, lässt die Legeleistung nach.

Wie viele Eier legen Japanische Legewachteln im Jahr?

Bei optimalen Haltungsbedingungen schaffen es die meisten Wachteln, mindestens 300 Eier pro Jahr zu legen. Dies entspricht zwischen 5 bis 6 Eiern pro Woche.

Legeleistung der Wachtel pro Woche

Wenn Sie die Legewachteln zum Zwecke des Eierkonsums halten möchten, empfiehlt es sich, regelmäßig neue Jungtiere zu kaufen.

Unser Tipp

Legen Sie sich nicht von Anfang an einen großen Bestand zu, denn dies hätte den Nachteil, dass die Eier später ausbleiben, wenn alle Wachteln bereits zu alt zum Legen sind. Holen Sie nach und nach neue Wachteln hinzu, werden Sie dauerhaft von frischen Eiern profitieren.
Anzeige
Anzeige

Wunderbare Wachtel-Welt

Die perfekte Lektüre für Wachtelprofis und die, die es werden möchten.

Preis: ca. 34,95Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Häufige Fragen zum Thema Wachteln halten