Hühner-Hof Logo
Hühnermilben mit Kalk bekämpfen

Hühnermilben bekämpfen mit Kalk

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/haltung/ungeziefer/huehnermilben-bekaempfen-kalk/

Sind Hühnermilben in den Stall ?eingezogen?, sollten Sie schnellstmöglich etwas unternehmen, um Ihre Tiere zu schützen. Außerdem ist es wichtig, dass Sie einem Befall vorbeugen. Was Sie hierbei beachten müssen und warum sich Kalk als ideales Mittel gegen Milben erweist, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Kalk als Mittel gegen Hühnermilben

Kalk gilt als eines der wirksamsten und zugleich tierschonendsten Mittel gegen Hühnermilben. Der Kalk ist günstig, lässt sich einfach auftragen und vernichtet die Milben im Handumdrehen. Abgesehen davon kann er vorsorglich verwendet werden, damit es erst gar nicht zu einem Milbenbefall kommt.

Kalk im Hühnerstall auftragen

Warum ist Vorbeugen wichtig?

Ein Befall von Milben und anderen Parasiten kann für die Hennen schwerwiegende Folgen haben. So kratzen sich die Tiere nicht nur wund, sondern können durch den Befall auch weitere Erkrankungen entwickeln und sogar sterben.

Auch das Ansteckungsrisiko für die anderen Hühner ist sehr hoch.

Durch den im Hühnerstall aufgebrachten Kalk bleiben die Milben fern.

Welcher Kalk eignet sich?

Wenn Sie sich mit dem Kalken nicht auskennen, greifen Sie am besten auf eine Fertigmischung zurück. Sie verwenden den sogenannten Branntkalk.

Im Vergleich zum Selbermischen hat der fertige Branntkalk verschiedene Vorteile:

  1. Die Verwendung von Branntkalk ist sicher: Beim Mischen von Kalk und Wasser findet eine chemische Reaktion statt, die schnell gesundheitsgefährdend werden kann, wenn Sie das Risiko nicht einschätzen können. Deshalb müssen Sie beim Mischen entsprechende Schutzbekleidung tragen. Der fertig gemischte Kalk hingegen muss nicht mehr zubereitet werden, sondern kann direkt zum Einsatz kommen.
  2. Der Kalk ist sofort einsatzbereit: Fertigkalk können Sie aus dem Eimer entnehmen und direkt auftragen. Dies erspart Ihnen lange Wartezeiten. Mischen Sie den Kalk selbst an, müssen Sie mindestens 24 Stunden warten, bis das Gemisch verwendet werden kann, denn erst durch das Aufquellen nimmt es die gewünschte Konsistenz an.
  3. Sie müssen sich keine Gedanken über das Mischverhältnis machen:Der Fertigkalk ist bereits zubereitet. Sie müssen nicht erst berechnen, wie viel Wasser Sie zum Kalk hinzugeben müssen, sondern können direkt mit dem Kalken beginnen.

Unser Tipp

10 kg fertig gemischter Kalk reicht zum Kalken von ca. 15 Quadratmeter Fläche.

Unsere Kalk-Empfehlungen

Anzeige

DIATOMIN Stallanstrich 1 kg - Innovativer Kalk-Kasein-Stallanstrich

Bestehend aus Amorphe Kieselgur (Schalen von Kieselalgen) mit Weißkalkhydrat (gelöschter Kalk: kein Löschen nötig!) und natürliche Bindemittel

Preis: ca. 27,05Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Kleintier-Stallfarbe. Naturweiß/matt. 100% BIO. 450g für ca. 10m²

Besteht aus Weißkalkhydrat (CL90), feinsten Marmormehlen, Kreiden, Dolomitmehlen, techn. Kasein und einem geringen Zusatz von Cellulose.

Preis: ca. 6,48Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Hühner-Stall-Farbe ohne jegliche Schadstoffe. Für bis zu 27 qm, 100% BIO, 1350 g

Besteht aus Weißkalkhydrat, feinsten Kalksteinmehlen, Kreiden, natürlichem Casein sowie einem Zusatz von „Kiesel-Gur“ und von Mikro-Hanf (Wasserregulierer)

Preis: ca. 18,75Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Wie Sie den Hühnerstall kalken

Ehe Sie mit dem Kalken des Hühnerstalles beginnen, sollten Sie den Stall gründlich reinigen und desinfizieren.

Hühnerstall vor dem Kalken vorbereiten:

  1. Entfernen Sie die Einstreu.
  2. Nehmen Sie alle losen Gegenstände aus dem Stall und entfernen Sie alle angeschraubten Bretter etc.
  3. Entfernen Sie alle Kotreste von den Sitzstangen, von den Zwischenböden und vom Fußboden.
  4. Kehren Sie den Stall gründlich durch.
  5. Verwenden Sie ein Reinigungsmittel, um alle glatten Flächen zu säubern. Um auch Spalten und Schlitze von Milben, Staub und Schmutz zu befreien, können Sie bei Bedarf einen Hochdruckreiniger verwenden.
  6. Desinfizieren Sie danach alles mit einem für Hennen geeigneten Desinfektionsmittel. Sie können auch Essig benutzen.

Erst nach diesen Arbeiten sollten Sie im nächsten Schritt den Kalk auftragen. Dieser desinfiziert den Stall nochmals und wirkt vorbeugend gegen einen erneuten Milbenbefall.

Kalk wird mit einer Walze aufgetragen

Auftragen der Kalkmischung

Unser Tipp

Damit der Kalk länger hält und Sie nicht nach einigen Monaten die nächste Schicht auftragen müssen, können Sie etwas Quark unter das Gemisch geben. Der Quark verleiht dem Kalk eine noch bessere Haftkraft.

Für das Auftragen des Kalkes sind weitere Arbeitsschritte notwendig:

  1. Feuchten Sie die Wand mit Wasser an. Sie können hierfür eine Malerbürste oder eine Sprühflasche verwenden.
  2. Tragen Sie ebenfalls mit einer Malerbürste die erste dünne Schicht des Kalkes auf. Sie sollten sowohl die Decken als auch die Wände gründlich einstreichen.
  3. Sobald die erste Schicht getrocknet ist, tragen Sie zunächst eine zweite und dann eine dritte dünne Schicht auf. Alternativ können Sie auch einmalig eine dicke Schicht aufbringen. Diese wird jedoch schneller abblättern, sodass Sie früher nachkalken müssen.

Einen noch größeren Schutz erzielen Sie, wenn Sie auch den Boden sowie Bretter kalken.

Wie oft muss der Hühnerstall gekalkt werden?

Diese Frage können wir leider nicht pauschal beantworten. Sobald Sie feststellen, dass der Kalk abblättert oder die Poren in der Wand wieder zu groß werden, sollten Sie den Stall erneut kalken.

In der Regel wird dies ein- bis zweimal jährlich notwendig sein.

Häufige Fragen zum Thema Hühnermilben