Hühner-Hof Logo
Was brauche ich um Hühner zu halten

Was brauche ich, um Hühner zu halten?

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/wissen/anschaffung/was-brauche-ich-um-huehner-zu-halten/

Vielleicht denken Sie schon länger darüber nach, ob Hühner die richtigen Haustiere für Sie sind? Schließlich legen diese nicht nur fleißig Eier, sondern sie gelten auch als pflegeleicht und sozial.

Doch bevor Sie sich wirklich für die Hühnerhaltung entscheiden, sollten Sie darüber Bescheid wissen, welche Utensilien die Tiere unbedingt benötigen, um sich in ihrem neuen Zuhause wohlzufühlen.

Nachfolgend erfahren Sie, was Sie wirklich für die Hühnerhaltung benötigen.

Der artgerechte Hühnerstall

Der Stall ist das wohl wichtigste Utensil in der Hühnerhaltung und er gehört somit zu den Basics. Wichtig ist er, damit die Tiere einen sicheren Unterschlupf haben. Dies gilt nicht nur während der Nachtstunden, in denen die Gefahr besteht, dass Fressfeinde die Hühner angreifen. Auch tagsüber brauchen die Hühner einen geschützten Rückzugsort. Abgesehen davon legen die Tiere im Stall auch ihre Eier ab.

Hinzu kommt: In Zeiten von Vogelgrippe und anderen Geflügelerkrankungen, müssen Sie davon ausgehen, dass die Hühner zeitweise ausschließlich im Stall gehalten werden dürfen.

Manuelle Hühnerklappe am Hühnerstall

Unser Tipp

Bei großen Hühnerrassen sollten Sie maximal zwei bis vier Hühner auf einem Quadratmeter Stallfläche halten. Wenn Sie sich für kleine Hühner entscheiden, bietet ein Quadratmeter Platz für drei bis fünf Tiere.

Das sollte der Hühnerstall bieten:

  • ausreichend Platz für alle Hühner
  • genügend Sitzstangen, auf denen die Hühner schlafen (ca. 20 bis 30 cm Platzbedarf auf der Stange pro Huhn)
  • gemütliche Legenester
  • einen Bereich für Futter und Wasser
  • saubere Einstreu

Unsere Hühnerstall-Empfehlungen

Anzeige

vidaXL Hühnerstall

  • 295 x 163 x 170 cm
  • Rahmen aus massivem Kiefernholz mit lackierter Oberfläche + pulverbeschichtetes Eisendrahtgitter
Preis: ca. 428,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Hühnerhaus Geflügelstall "Henvilla" Kombi II

  • Hühnerstall: 134cm x 98cm x 91,5cm
  • 2 x Freilauf jeweils: 99cm x 103cm x 84,4cm
Preis: ca. 999,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Der artgerechte Auslauf

Damit die Hennen nicht nur im Stall eingesperrt sind, sondern ihr Leben genießen können, ist ein Auslauf unerlässlich. Dieser sollte jedem Huhn ca. zehn Quadratmeter Platz bieten. Ideal ist es, wenn der Auslauf sowohl Schatten als auch Sonne spendet und über ein Dach als Unterschlupf verfügt.

Bäume im Hühnerauslauf

Das sollte der Auslauf bieten:

  • viel Platz für alle Hühner
  • einen sicheren Zaun, der verhindert, dass die Hühner aus- und Fressfeinde einbrechen können
  • Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten wie Bäume und Sträucher
  • einen Buddelbereich aus Sand
  • einen grünen Bereich aus Wiese
  • eine zusätzliche Futter- und Wasserstelle

Unsere Auslauf-Empfehlungen

Anzeige

Festnight Outdoor Hühnerkäfig

Größe: 3 x 1 Meter
Höhe: 1,5 Meter
Material: verzinkter Stahl

Preis: ca. 226,95 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

vidaXL Hühnerstall

Größe: 2,75 x 6 Meter
Höhe: 2 Meter
Material: verzinkter Stahl

Preis: ca. 386,80 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

vidaXL Voliere

Größe: 1,83 x 1,78 Meter
Höhe: 1,94 Meter
Material: Rahmen & Drahtgitter aus Aluminium

Preis: ca. 518,55 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Das artgerechte Legenest

Die meisten Hühner legen zuverlässig Eier, allerdings nur, wenn sie ein gemütliches Legenest bekommen.

Unser Tipp

Es muss nicht für jedes Huhn ein eigenes Legenest zur Verfügung stehen, da die Tiere sich die Nester teilen. Am besten rechnen Sie pro drei Hühner ein Legenest ein.

Legenester im Hühnerstall

Das sollte das Legenest bieten:

  • kuscheliges Nistmaterial
  • angenehme Größe von mindestens 30 x 30 x 30 cm (Länge, Breite, Höhe)
  • ggf. in einem ruhigen Bereich gelegen
  • Anbringung in ca. 80 cm Höhe

Die artgerechte Einstreu

Den Stallboden sollten Sie stets mit einer hochwertigen Einstreu bedecken, damit sich die Hühner in ihrem neuen Zuhause besonders wohlfühlen.

Hohe Einstreu-Schicht für den Winter

Das sollten Sie beachten:

  • als Einstreu eignen sich Stroh oder Hackschnitzel
  • die Einstreu sollte täglich von Kot, Urin und anderen Unreinheiten gesäubert werden
  • einmal pro Woche sollten Sie den Stall komplett ausmisten

Futter- und Wasserbehälter

Wie der Mensch kann auch das Huhn nicht ohne Futter und Wasser leben. Deshalb ist es wichtig, dass diese Dinge stets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen und jederzeit erreichbar sind. Am besten integrieren Sie sowohl in den Stall als auch in den Außenbereich separate Futter- und Wasserbereiche. Sollten die Türen einmal geschlossen sein, sind die Tiere dennoch bestens versorgt.

Beschäftigungsmangel aufgrund reichem Futterangebot

Wenn Sie die Hühner mit Trockenfutter füttern, empfehlen wir die Verwendung zweier Futternäpfe. In einen füllen Sie das Trocken- und in den anderen das Frischfutter.

Ob Sie einen einfachen Napf oder spezielle Hühnernäpfe und -Tränken verwenden, bleibt Ihnen überlassen.

Wichtiges zu Futter- und Wasserbehältern:

  • zwei Futterbehälter (Frisch- und Trockenfutter) und einen Wasserbehälter für innen
  • zwei Futterbehälter (Frisch- und Trockenfutter) und einen Wasserbehälter für außen
  • täglich Entfernen der Essensreste und gründliche Reinigung der Näpfe

Das artgerechte Hühnerfutter

Damit die Hühner so lange wie möglich fit und gesund bleiben, ist ein artgerechtes Futter unabdingbar. Dieses sollte den Hühnern alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine bieten. Welches Futter genau benötigt wird, hängt von der jeweiligen Hühnerrasse sowie deren Alter ab. Außerdem kann das Futter die Legeleistung der Hennen beeinflussen.

Das ist bei der Fütterung wichtig:

  • täglich ausreichend Getreide als Energielieferant und
  • Ergänzungsfutter mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und
  • Grün- bzw. Frischfutter und
  • kalkhaltiger Futterbestandteil

ODER

  • Alleinfuttermittel, welches alle wichtigen Bestandteile enthält
  • ein mittelgroßes Huhn benötigt ca. 125 g Futter pro Tag
  • als Abwechslung können verträgliche Küchenreste angeboten werden

Unser Tipp

Wenn die Hühner sich aktuell in der Legephase befinden, ist es sinnvoll, ihnen zusätzlich Kalk anzubieten, beispielsweise als Kalkgrit. Dieses stärkt nicht nur das Huhn, sondern auch die Eierschale.

Unsere Hühnerfutter-Empfehlungen

Anzeige

StaWa Hühnerfutter Körnerfutter 25kg !!!GVO frei!!!

Zutaten: Weizen, gebrochenem Mais, Gersteflocken, Muschelschalenschrot, Sonnenblumenkerne, Pflanzen-Öl
Konsistenz: Ganze Körner
Nachhaltigkeit: Gentechnikfrei

Das meistgekaufte Hühnerfutter unserer Leser. Die Stadtmühle Waldenbuch bietet ein solides Basisfutter zu einem günstigen Preis. Wir verwenden das Futter vor allem im Winter und Herbst. Im Sommer ergänzen wir es durch ein Hühnerfutter mit höherem Rohproteingehalt um eine bessere Legeleistung zu erhalten.

Unser Urteil: Sehr gut

Preis: ca. 23,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Bio Geflügelkörnermix 30 kg, 100% Bio, Gen-Frei

Zutaten: Bio Weizen, Bio Gerste, Bio Mais, Bio Sonnenblumenkerne, Muschelschalengrit, Bio Erbse
Analytische Bestandteile: Rohprotein 11,0 % Rohfett 4,8 % Rohfaser 4,6%
Konsistenz: ganzes Korn
Nachhaltigkeit: biologisch, gentechnikfrei

Dieses Hühnerfutter wird auf einem Bio-Hof gemischt und überzeugt durch hochwertige Bio-Zutaten. Ohne jegliche Chemie und Zusatzstoffe, ein reines Naturprodukt. Wird von den Hühnern sehr gerne angenommen.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 35,90 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Mittel gegen Milben

Schneller als man denkt, können sich Hühner Milben einfangen. Diese sollten Sie unverzüglich wieder loswerden, denn sie können die Tiere krank machen. Deshalb ist es sinnvoll, von Anfang an ein zuverlässiges Anti-Milben-Mittel im Haus zu haben.