Hühner-Hof Logo
Glucke mit Küken aus Naturbrut

Glucke mit Küken: Fotos und Tipps der natürlichen Kükenaufzucht

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/haltung/kunstbrut/glucke-mit-kueken/

Wenn Sie sich für die Naturbrut entscheiden und folglich eine Henne die Küken ausbrüten und aufziehen lassen, müssen Sie als erstes auf das Wohlergehen der Glucke achten. Nur wenn diese gesund und munter ist, wird sie sich auch bestmöglich um die Küken kümmern können.

Was Sie bei der Versorgung der Glucke beachten müssen und wann die Glucke mit Küken zu den anderen Hühnern gelassen werden kann, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Glucke wärmt und schützt die Küken

Die Pflege der Glucke beginnt bereits vor dem Brüten

Damit die Henne nicht gleich nach dem Schlupf etwaige für die Küken gefährliche Krankheiten und Erreger übertragen kann, sollte sie bereits vor dem Brüten entsprechend behandelt werden. Überprüfen Sie, ob die Glucke von Milben befallen ist. Sollte dies der Fall sein, muss sie unbedingt behandelt werden.

Dies gilt ebenso für einen möglichen Wurmbefall.

Glucke vor der Brut

Gluckenpflege während des Brütens

Die Glucke muss unbedingt bei Kräften bleiben, denn das Brüten ist anstrengend, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag. Auch die anschließende Kükenaufzucht ist für die Henne kräftezehrend. Damit die Glucke diese ?Arbeiten? problemlos übersteht, benötigt sie alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe sowie ausreichend Futter. Körner und Getreide gelten während der Brutzeit als ideal, denn sie halten lange satt und regulieren zudem die Verdauung, sodass die Hennen das Nest nicht zu oft verlassen muss.

Hochwertiges Körnerfutter für die Glucke

Außerdem muss sie jederzeit Zugang zu frischem Wasser haben.

Damit sich die Glucke nicht zu weit vom Nest entfernen muss, sollten Futter und Wasser in unmittelbarer Nähe aufgestellt werden.

Um auch während der Brutzeit einen Parasitenbefall zu verhindern und zu erreichen, dass sich die Glucke rundum wohlfühlt, sollten Sie ihr ebenfalls in der Nähe des Nestes ein kleines Sandbad errichten. In diesem kann sie täglich für einige Minuten der Gefiederpflege nachgehen, ohne die Eier aus den Augen zu lassen.

Sandbad für die Glucke

Glucke mit Küken nach dem Schlupf

In diesem Zeitraum gelten ebenfalls die bisherigen Regeln. Die Glucke mit Küken benötigt in der Nähe des Aufzuchtstalls frisches Futter und Wasser sowie ein Sandbad, um ausreichend versorgt und sauber zu sein.

Küken sind geschlüpft

Die Pflege der Glucke mit Küken

Sind die Küken geschlüpft, benötigen sie eine umfangreiche Pflege, die nicht ausschließlich von der Henne gewährleistet werden kann.

Ihre erste Aufgabe ist es, einen sicheren Kükenstall zu bauen, der den Bedürfnissen der Kleinen gerecht wird. Er sollte vor extremen Witterungsbedingungen geschützt sein und den Kleinen ausreichend Verstecke bieten. Achten Sie darauf, dass die Küken nicht aus- und Fressfeinde nicht einbrechen können. Dies erreichen Sie am besten durch die Verwendung eines sicheren Drahtes, dessen Maschen nicht größer als 2 x 2 cm sind.

Außerdem benötigen die Küken ein warmes Nest, in dem sie sich geborgen fühlen. Hierbei kann es sich beispielsweise um einen kleinen Pappkarton handeln, den Sie mit frischem Heu befüllen.

Ggf. kann es sinnvoll sein, eine Wärmelampe in den Kükenstall zu integrieren. Die Wärme dient der besseren Entwicklung der Kleinen und sorgt für eine behagliche Atmosphäre, in der sich die Küken pudelwohl fühlen.

Glucke pickt mit Küken

Das richtige Futter für die Küken

Damit sich die Kleinen prächtig entwickeln, benötigen sie ein hochwertiges Futter. Verwenden Sie hierfür kein herkömmliches Hühnerfutter und schon gar kein Legehennenfutter. Stattdessen greifen Sie zu speziellem Kükenfutter. Dieses ist zum einen kleinteiliger, sodass die Glucke mit Küken es problemlos picken können. Außerdem besteht es aus einer anderen Nährstoffzusammensetzung, denn Küken benötigen beispielsweise mehr Eiweiß, um sich optimal zu entwickeln.

Unsere Empfehlungen für hochwertiges Kükenfutter:

Anzeige

Club Kükenkorn 5 kg

Analytische Bestandteile: Rohprotein: 18% Methionin: 0,38 Calcium: 1% Phosphor: 0,65% Natrium: 0,15%
Konsistenz: Pellets
Nachhaltigkeit: klassisch
Kokzidiostatika enthalten: nein

Dieses Futter eignet sich aufgrund der Pelletform nur für größere Schnäbel, also ist für Zwerghühnerküken nicht geeignet. Leider nicht gentechnikfrei. Wen dies nicht stört und Küken einer größeren Hühnerrasse hat, für den ist dieses Futter bestens geeignet.

Unser Urteil: Gut

Preis: ca. 13,99Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Club Kükenmehl 5 kg mit Cocc.

Analytische Bestandteile: Rohprotein: 18% Methionin: 0,38 Calcium: 1% Phosphor: 0,65% Natrium: 0,15%
Konsistenz: Mehlform
Nachhaltigkeit: klassisch
Kokzidiostatika enthalten: ja

Aufgrund der mehlförmigen Struktur eignen sich dieses Futter sowohl für sehr kleine Zwerghühnerküken, aber auch für Großrassen hervorragend. Aufgrund der enthaltenen Kokzidiostatika wirkt das Futter auch vorbeugend gegen die Rote Kükenruhr. Deshalb ein klarer Kauftipp. Einen kleinen Abzug gibt es, da das Futter nicht gentechnikfrei ist.

Unser Urteil: Sehr gut

Preis: ca. 13,99Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

25kg Deli Nature Küken Getreide Bruch

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10%, Rohfette 3,5%, Rohasche 1,5%, Rohfaser 3%
Konsistenz: Gebrochenes Getreide
Nachhaltigkeit: klassisch
Kokzidiostatika enthalten: nein

Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus gebrochenem Getreide. Für etwas größe Hühnerrassen geeignet.

Auch wenn das Futter sehr natürlich und gut gemischt aussieht würden wir es nicht empfehlen. Die Küken können die einzelnen Getreidesorten sehr gut erkennen und dann nur selektiv das fressen, was ihnen schmecht (meist Mais). Es bleiben daher häufig die nicht so leckeren Teile übrig. Dies führt unserer Meinung nicht zu einer ausgewogenen Ernährung.

Unser Urteil: Nicht empfehlendwert

Preis: ca. 25,26Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Bio Kükenstarter im 10kg Sack, Genfrei!

Analytische Bestandteile: Rohprotein 23,5 % Rohfett 5,9 % Rohfaser 4,0% Methionin 0,4 % Lysin 1,2%
Konsistenz: Mehlform
Nachhaltigkeit: Biologisch & Gentechnikfrei
Kokzidiostatika enthalten: nein

Ein sehr hochwertiges Kükenmehl von bester Qualität. Der Anteil an Rohprotein ist jedoch mit 23,5% unserer Meinung nach etwas hoch, daher empfehlen wir die Zufütterung von Karottenraspeln, gehackten Brennesseln und später auch kleine Mengen Grünfutter. Durch eine solch abwechslungsreiche Zufütterung wird der Proteingehalt ausgeglichen und die Küken bekommen zusätzlich Abwechslung und Leckerbissen. Daher eine Empfehlung für Zufütterer.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 21,90Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Bio Kükenstarter - 30 kg Sack

Analytische Bestandteile: Rohprotein 23,5 % Rohfett 5,9 % Rohfaser 4,0% Methionin 0,4 % Lysin 1,2%, …
Konsistenz: Mehlform
Nachhaltigkeit: Biologisch & Gentechnikfrei
Kokzidiostatika enthalten: nein

Ein hervorragend abgestimmtes Kükenfutter, das sich speziell bei Zufütterung von Karottenraspeln, Apfelstücken, Grünfutter und Haferflocken eignet. So kann man den hohen Proteingehalt des Futters nutzen und den Küken trotzdem etwas Abwechslung bieten. Unser Meinung nach ein hervorragendes Kükenfutter und eine klare Empfehlung.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 36,50Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Zum Futter können Sie ein- bis zweimal pro Woche auch gekochte Eier (klein geschnitten) oder etwas Naturquark unter das Kükenfutter mischen.

Die Küken benötigen ebenfalls ständigen Zugang zu frischem Wasser. Verwenden Sie eine flache Wasserschale, sodass die Küken problemlos an das Wasser herankommen. Die Wasserschale sollte nur zu maximal 1 cm befüllt sein, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Küken ertrinken.

Wann kann die Glucke mit Küken zu den anderen Hühnern?

Im Alter von ca. acht Wochen sind die Küken vollständig gefiedert und groß genug, um gemeinsam mit den anderen Hühnern zu leben. Selbstverständlich werden sie zusammen mit der Glucke zu den anderen Hennen gelassen.

Die Kleinen können sich zu diesem Zeitpunkt zwar bereits gut gegen die anderen Hühner durchsetzen. Dennoch kann es zu Attacken der anderen Hennen auf die Küken kommen. Sie sollten dies beobachten und ggf. schnell eingreifen, ehe eines der Küken oder der Hühner ernsthaft verletzt wird.

Übrigens kann es passieren, dass Küken, die per Kunstbrut zur Welt gekommen sind, sich weniger gut gegen die anderen Hühner durchsetzen können. Dies liegt daran, dass Küken aus der Naturbrut von ihrer Mutter ?auf das Leben vorbereitet werden?. Sie lernen, gefährliche Situationen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Küken aus Kunstbrut lernen dies nicht, sodass sie Gefahren weniger gut einschätzen können. Auch sie dürfen jedoch in einem Alter von ca. acht Wochen zu den anderen Hühnern gesetzt werden.