Die Brutmaschine

Künstliche Brut
Die Brutmaschine - Motorbrüter oder Flächenbrüter?

Die Brutmaschine schafft die idealen Voraussetzungen, damit sich die Hühnereier optimal entwickeln. Sie erzeugt die benötigten äußeren Eigenschaften wie beispielsweise eine entsprechende Temperatur und Luftfeuchte, die für die Entwicklung der Embryos wichtig sind.

Die richtige Bruttemperatur und Luftfeuchte

In der Brutmaschine sollte bei der Brut von Hühnereiern eine Temperatur von 37,7°C und eine Luftfeuchte von 45% herrschen. Wo und wie diese Werte gemessen werden hängt vom Brüter ab. Hier hilft die Bedienungsanleitung des Herstellers.

Welche Brutmaschinen es gibt und worin die Unterschiede liegen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Welche Brutmaschinen gibt es?

Im Handel werden derzeit die sogenannten Flächenbrüter sowie die Motorbrüter angeboten. Sie können eine Brutmaschine jedoch auch selber bauen.

Der Flächenbrüter

Der Flächenbrüter ist mit einer sogenannten Wendehorde ausgestattet, die im Grunde einem Grillgitter ähnelt. Die Eier werden auf diese Wendehorde gelegt und können nun in den Brutautomaten geschoben werden.

Wendehorde für den Flächenbrüter

Die Maschine selbst verfügt in der Regel über Fenster, sodass Sie stets die beste Sicht auf die Eier haben.

Der Flächenbrüter besitzt nur eine Wendehorde und hat daher ein begrenztes Platzangebot, was ihn für die große Zucht ungeeignet macht. Für die kleine Hobbyzucht und den sparsamen Hühnerzüchter ist der Flächenbrüter jedoch eine hervorragende Möglichkeit regelmäßig Küken aufzuziehen und so die Hühnerschar stets durch neue Junghennen auszubauen.

Diese Flächenbrüter Modelle eignen sich gut:

Amzdeal Inkubator, Vollautomatische Brutmaschine

Kapazität: 9-12 Hühnereier
Vollautomatisch: ja

Der perfekte Brüter für Halter, welche die Kunstbrut mal versuchen wollen oder Kindern die Brut zeigen. Für den dauerhaften Betrieb über Jahre ist die Kapazität von 9-12 Hühnereiern nicht ausreichend.

Unser Urteil: Gut

Preis: ca. 79,99 74,99 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Brutmaschine Modell 3000 Digital mit vollautomatischer Wendung

Kapazität: 48 Hühnereier
Vollautomatisch: ja

Dieser Flächenbrüter vom sehr nahmhaften Hersteller Bruja bietet alles was man braucht. Vollautomatische Wendung, eine sehr genaue Temperatursteuerung und eine ausreichende Kapazität für 48 Hühnereier. Dieses Modell ist unsere klare Empfehlung ist bei uns auch viele Jahre lang im Einsatz.

Unser Urteil: hervorragend

Preis: ca. 192,00 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Vollautomatischer Brutautomat Digital

Kapazität:
Vollautomatisch: ja

Nicht ganz so robust wie man es sich wünschen würde, zu dem Preis aber absolut brauchbar. Unser Preis-/Leistungssieger.

Unser Urteil: sehr gut

Preis: ca. 76,99 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Fassungsvermögen Flächenbrüter

In einen üblichen Flächenbrüter passt nur eine Wendehorde, die ungefähr 40 Hühnereier oder 60 Zwerghühnereier aufnimmt.

Um die für die Embryonen wichtigen Temperaturen zu erreichen, ist die Maschine mit einem Heizdraht und einer Temperaturregelung ausgestattet. Die Temperatur kann so individuell eingestellt werden.

Eine weitere Voraussetzung für die optimale Entwicklung der Küken ist eine recht hohe Luftfeuchtigkeit. Damit diese erzielt wird, befinden sich im unteren Bereich der Flächenbrüter kleine Wasserrinnen. In diese geben Sie Wasser hinein. Durch die Einstellung der Temperatur verdunstet das Wasser nach und nach. Regelmäßig einmal am Tag sollten Sie die Brutmaschine öffnen, um den dringend notwendigen Luftaustausch durchzuführen.

Beim Kauf beachten

Beim Kauf einer solchen Brutmaschine sollte man unbedingt darauf achten das diese mit einer automatischen Wendung ausgestattet ist. Ein mehrmaliges Wenden von Hand täglich ist kaum durchführbar.

Der Motorbrüter

Wenn Sie die Großzucht von Hühnern planen, sollten Sie sich eher für einen Motorbrüter entscheiden, da dieser im Vergleich zum Flächenbrüter einige Vorteile aufweist.

Sie können den Motorbrüter in verschiedenen Größen kaufen. Je nach Größe des Gerätes verfügt er über unterschiedliche Wendehorden, sodass Sie eine große Menge an Eiern gleichzeitig ausbrüten können.

Diese Motorbrüter Modelle eignen sich gut:

HeuSa Tech Brutmaschine vollautomatisch

Kapazität: 880 Hühnereier
Vollautomatisch: ja

Hervorragender Motorbrüter für die professionelle Hühnerhaltung. Leicht zu reinigen und sehr langlebig.

Unser Urteil: hervorragend

Preis: ca. 1.099,99 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Brutmaschine RCOM King Suro 20 MAX Mod. 2018

Kapazität: 24 Hühnereier
Vollautomatisch: ja

Für die kleine Hobbyzucht sehr gut geeignet. Bei größeren Züchtern ist die Kapazität von 24 Hühnereiern sicher nicht ausreichend.

Unser Urteil: hervorragend

Preis: ca. 243,00 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Kerbl 73040 Brutautomat Covatutto 162 digital

Kapazität: 162 Hühnereier
Vollautomatisch: nein (durch separat erhältliche Motoren – ja)

Prinzipiell ein hervorragender Motorbrüter und unsere erste Wahl. Allerdings finden wir es etwas enttäuschend das für jede Lage ein separater Stellmotor dazugekauft werden muss. Ist der Stellmotor eingebaut wäre es unsere Kaufempfehlung Nr 1.

Unser Urteil: sehr gut

Preis: ca. 431,03 429,22 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Fassungsvermögen Motorbrüter

In einen üblichen Motorbrüter passen mehrere Wendehorden, die meist mehr als 120 Hühnereier oder 180 Zwerghühnereier aufnehmen.

Der größte Unterschied besteht jedoch darin, dass Sie beim Flächenbrüter alle Eier gleichzeitig einlegen müssen, damit die Embryonen sich im selben Tempo entwickeln. Bei einem Motorbrüter ist dies nicht der Fall. Sie können jederzeit neue Eier hineinlegen. Die Entwicklung der übrigen Eier wird hierdurch nicht gestört.
Die Eier, die kurz vor dem Schlupf stehen, werden separiert und in die Schlupfhorde gelegt. Zu diesem Zweck verfügt der Motorbrüter über eine spezielle Horde.

Rollhorde und Schlupfhorde

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass in allen Bereichen des Motorbrüters dieselben Temperaturen bestehen. Dies gelingt durch einen integrierten Ventilator, der die Heizungsluft zuverlässig verteilt. Bei einem Flächenbrüter ist dies nicht der Fall, denn der Heizdraht beheizt den oberen Bereich, während die unteren Bereiche deutlich kühler sind. Für Sie bedeutet dies, dass Sie darauf achten müssen, das Thermostat ständig so einzustellen, dass im Bereich der Eier auf der Horde die idealen Temperaturen herrschen. Bei einem Motorbrüter sparen Sie sich diesen Aufwand. Auch um den Luftaustausch müssen Sie sich nicht kümmern, da dieser durch entsprechende Belüftungsöffnungen erfolgt.

Welche Brutmaschine eignet sich für mich?

Hier kann man ganz klar sagen, dass für eine kleine Zucht, bei der Sie etwas mehr Zeit aufbringen können, der günstige Flächenbrüter hervorragend geeignet ist. Er unterstützt die Entwicklung der Embryonen, bietet jedoch keinen besonders hohen Komfort. Dafür ist er günstig und für Hobbyzüchter gut geeignet.

Küken aus der Brutmaschine

Wer eine größere Zucht plant, sollte sich jedoch für den Motorbrüter entscheiden. Dieser ist zwar etwas teurer, dafür bietet er einen hohen Komfort und er nimmt Ihnen viele Arbeiten ab. Außerdem können Sie eine große Menge an Eiern zu unterschiedlichen Zeiten in die Maschine legen, ohne dass die bereits darin liegenden Eier hierunter leiden.

Eine Brutmaschine selber bauen

Wenn Sie sich die hohen Anschaffungskosten für eine Brutmaschine sparen möchten und gleichzeitig handwerklich begabt sind, können Sie mit wenig Aufwand selbst eine Brutmaschine bauen.

Brutmaschine selber bauen für Heimwerker

Hierzu benötigen Sie:

  • Eine isolierte Kiste, die schwer entflammbar ist (Sie können beispielsweise eine Isolierkiste für Speisen oder eine alte Mikrowelle verwenden)
  • Eine Unterlage aus Draht (beispielsweise aus Kaninchendraht)
  • 40-Watt Glühbirnen (als Heizung)
  • Temperatursensor mit Regelung
  • Ein Brutthermometer
  • Eine Wasserschale

Unser Tipp

Es gibt jedoch auch komplette Einbausets, die aus aufeinander abgestimmten Komponennten bestehen und so eine einfache Integration ermöglichen.

Bauen Sie zuerst das Gitter in die Kiste, und zwar so hoch, dass die Glühbirnen nicht direkt bis an das Gitter heranreichen. Zudem sollte das Gitter hoch genug platziert sein, um die Wasserschale darunter zu platzieren.
Danach bringen Sie die Glühbirnen im oberen Bereich an und verbinden diese mit dem Brutthermometer. Je nach aktueller Temperatur werden die Birnen später automatisch ein- oder ausgeschaltet.

Stellen Sie nun die Wasserschale im unteren Bereich auf. Das Wasser verdunstet automatisch durch die Temperatur in der Kiste.

Für eine ausreichende Belüftung sorgen Sie, indem Sie den Deckel täglich kurz öffnen, um die Eier zu wenden. Eine zusätzliche Belüftung ist daher in der Regel nicht notwendig.

Was kosten Brutmaschinen?

Die Preise der Brutmaschinen richten sich nach dem jeweiligen Modell.

  • Einen günstigen Flächenbrüter erhalten Sie bereits ab ca. 70 Euro. Teure Modelle kosten etwa 120 Euro.
  • Wenn Sie sich für einen Motorbrüter entscheiden, müssen Sie entsprechend mehr Geld einrechnen. Die teuersten Modelle für den „Hausgebrauch“ kosten bis zu 1500 Euro. Günstige Varianten erhalten Sie für etwa 200 bis 300 Euro.

Achten Sie jedoch vor dem Kauf unbedingt auf die Eigenschaften des jeweiligen Gerätes. Wichtig ist, dass Sie ein Modell finden, welches zu Ihnen und Ihrem Bedarf passt.