Wie kann man Bruteier lagern?

Brut & Küken
Wie kann man Bruteier lagern?

Wenn Sie Hühnereier mit einem Brutautomaten ausbrüten möchten, müssen Sie zunächst einige Eier sammeln, um nicht jedes einzeln auszubrüten. Wie man Bruteier lagern muss um ein bestmöglichen Schlupfergebnis zu erzielen erläutern wir im Folgenden.

Wie kann man Bruteier lagern?

Lagern Sie die Bruteier nicht länger als 12 Tage und achten Sie auf eine Lagertemperatur von 8 bis 15°C. Die Luftfeuchtigkeit sollte für die Lagerung der Bruteier bei ca. 75 Prozent liegen.

Warum werden Bruteier gelagert?

Um Küken zu züchten, benötigen Sie mehr als ein Ei, damit Sie so viele Küken wie möglich gleichzeitig aufziehen können. Da jedes Huhn jedoch am Tag maximal ein Ei legt, müssen Sie zunächst einige Eier sammeln, ehe Sie diese in den Brutautomaten geben und die Eier damit ausbrüten können.

Für die anschließende Kunstbrut können Sie die Eier entweder in einen Flächenbrüter oder in einen Motorbrüter legen. Auch der Bau eines eigenen Brutautomaten ist denkbar.

Möchten Sie nur wenige Küken züchten, erweist sich der Flächenbrüter für Sie womöglich als perfekte Lösung. Wenn Sie jedoch viele Eier mit möglichst wenig Aufwand ausbrüten möchten, sollten Sie sich für den Motorbrüter entscheiden.

Wie lange kann man die Bruteier lagern?

Je länger die Bruteier gelagert werden, desto schlechter fällt die Schlupfrate aus. Deshalb sollten Sie die Bruteier maximal 10 bis 12 Tage lagern, ehe Sie sie in den Brutautomaten geben.

Welche Lagerbedingungen müssen eingehalten werden?

Um die Schlupfrate positiv zu beeinflussen und glückliche Küken auszubrüten, sollten Sie die Eier stets bei optimalen Bedingungen lagern.

Dies bedeutet, dass die Temperatur am Lagerort zwischen 8 und 15°C betragen sollte. Vermeiden Sie unbedingt Zugluft, denn dies kann dem Ei schaden.

Des Weiteren gilt eine Luftfeuchtigkeit von 75 Prozent als optimal. Achten Sie jedoch auf eine gute Luftzirkulation.

Vermeiden Sie eine direkte Sonneneinstrahlung, da diese das Ei überhitzt und seiner Beschaffenheit schadet.

Außerdem müssen die Eier liegend gelagert und mehrmals täglich gewendet werden, damit sich im Inneren keine Verklebungen bilden.

Die Lagerbedingungen der Bruteier in der Übersicht:

  • Maximale Lagerdauer 10 bis 12 Tage
  • Temperatur zwischen 8 bis 15°C
  • Keine Zugluft
  • Luftfeuchtigkeit bei 75 Prozent
  • Gute Luftzirkulation
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden
  • Eier im Liegen lagern
  • Einmal am Tag wenden, um Verklebungen zu vermeiden

Was passiert, wenn die Bruteier überlagert sind?

Überlagerte Eier werden sich negativ auf die Schlupfrate auswirken, da in diesem Fall keine optimalen Lagerbedingungen mehr erreicht werden.