Hühner-Hof Logo
Stallpflicht bei Hühnern

Stallpflicht bei Hühnern: 8 Ideen zur Haltung

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/haltung/auslauf/stallpflicht-bei-huehnern/

Wenn Ihnen für Ihre Hühner eine Stallpflicht auferlegt wird, was in der Regel dann passiert, wenn aktuell Fälle von Vogelgrippe auftreten, bedeutet dies für Ihre Hühner Stress und Langeweile pur. Schließlich haben sie von nun an für eine bestimmte Zeit keinen Freigang mehr und müssen sich mit einem viel kleineren Platz arrangieren, an dem es meist keinerlei Grün gibt.

Damit Ihre Hühner diese Phase unbeschadet überstehen, damit die Legeleistung nicht nachlässt und damit vor allem keine Langeweile aufkommt, möchten wir Ihnen nachfolgend 8 Tipps vorstellen für die Haltung bei Stallpflicht.

Warum Sie Ihre Hühner beschäftigen müssen

Während der Zeit der Stallpflicht befinden sich sämtliche Hühner auf kleinstem Raum, was auf Dauer stressig werden kann. Dieser Stress ruft bei den Tieren Unwohlsein hervor, sodass es wiederum vermehrt zu Raufereien kommen kann.

Abgesehen davon, schlagen sich Stress und Langeweile auf die Legeleistung nieder, sodass es sein kann, dass die Hühner während der Zeit, in der sie ausschließlich im Stall leben, deutlich weniger Eier legen.

Ebenso kann es durch zu viel Langeweile passieren, dass die Hühner psychische Probleme bekommen.

Mögliche Folgen durch die fehlende Beschäftigung bei Stallpflicht:

  • Der Stress schlägt sich auf die Psyche und das Wohlbefinden nieder
  • Dies führt vermehrt zu Raufereien
  • Die Hühner legen weniger Eier
  • Sie langweilen sich

Ideen zur Haltung bei Stallpflicht: So beschäftigen Sie Ihre Hühner

Idee 1: Futterspielzeuge

Legen, Fressen, Schlafen: all das müssen die Hennen bei bestehender Stallpflicht in ihrem kleinen Stall erledigen. Dass da ziemlich schnell Langeweile aufkommt, ist klar. Schließlich lieben es die meisten Hennen, sich im Freien auf Futtersuche zu begeben. Sie picken frisches Grün und gönnen sich Insekten, wann immer diese ihnen über den Weg laufen.

All diese Möglichkeiten bestehen bei der Stallhaltung nicht. Dies führt nicht nur zu Langeweile, sondern kann im schlimmsten Falle auch zu einem Nährstoffmangel beitragen.

Um diesem vorzubeugen und auch die Langeweile zu minimieren sowie den Spieltrieb anzukurbeln, können Sie Futterspielzeuge verwenden. Diese sorgen dafür, dass die Hennen nicht ohne Anstrengung an das Futter geraten. Außerdem können Sie verschiedene Leckereien anbieten, damit die Hühner weiterhin sämtliche Nährstoffe erhalten.

Als Futterspielzeuge eignen sich beispielsweise:

  • An Zweigen aufgespießtes Obst und Gemüse
  • Ein hängender Futterspender
  • Hängendes Obst und Gemüse (Binden Sie beispielsweise ganze Äpfel oder Salatköpfe mit einem Strick an die Decke und lassen Sie diese in den Stall hängen)
  • Verschiedene Hindernisse, die die Hennen überwinden müssen, um ans Futter zu gelangen

Idee 2: Zum Scharren und Suchen animieren

Bei der Freilandhaltung scharren die Hennen gern herum. Dies macht ihnen Spaß, ist gut für die Fitness und trägt obendrein dazu bei, dass sie hin und wieder einen leckeren Wurm oder Käfer finden, den sie verspeisen können.

Warum sollen Sie ihnen dieses Erlebnis im Stall nicht bieten? Geben Sie beispielsweise einen Laubhaufen oder etwas Rindenmulch auf den Stallboden. Dann haben die Hennen etwas zum Scharren.

Außerdem können Sie auch lebende Mehlwürmer hineinmischen. Die Hühner werden es lieben, nach den Würmern zu suchen. Sie erhalten hierdurch obendrein wichtige Proteine.

Lebende Mehlwürmer erhalten Sie im Zoofachhandel. Sie können diese aber auch im Internet bestellen.

Anzeige

Mehlwürmer getrocknet 1 kg Beutel Premiumqualität

Ein hervorragender Eiweislieferant sind Mehlwürmer, wie beispielsweise diese getrockneten Mehlwürmer. Gute Qualität und kein zerbrochenes Pulver, wie man es teilweise bekommt.

Preis: ca. 15,90Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

1,0 kg Mehlwürmer getrocknet

Wem die Mehlwurmzucht doch zu aufwändig erscheint, der kann den Hühnern auch getrochnete Mehlwürmer anbieten.

Preis: ca. 13,85Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Idee 3: Den Stall erweitern durch einen kleinen Anbau

Stallpflicht bedeutet in der Regel, dass die Hennen auch nicht in einen überdachten, abgegrenzten Auslauf gelassen werden dürfen. Wenn Sie also einen Stall mit angebauter Voliere nutzen, müssen Sie die Stalltüre unter Umständen schließen, sodass die Hühner auch nicht in die Voliere gelangen.

Allerdings können Sie sich behelfen, indem Sie den Stall etwas erweitern.

Vielleicht haben Sie noch einen alten Pavillon oder etwas Ähnliches übrig? Dann nutzen Sie beispielsweise die Seitenwände, um die Voliere zu umschließen, sodass eine Erweiterung des Stalles entsteht.

Dort wiederum können Sie den Hennen ein kleines Sandbad einrichten, denn dieses benötigen Sie unbedingt, um ihr Gefieder sauber zu halten. Dies steigert nicht nur das Wohlbefinden, sondern hält auch Ungeziefer fern.

Im Stall selbst sollten Sie kein Sandbad errichten, da sich der hohe Staubanteil in einem viel zu kleinen Raum auf die Atemwege der Hennen niederschlagen könnte.

Idee 4: Lavendel für mehr Entspannung

Lavendel hat nicht nur auf uns Menschen eine entspannende Wirkung, sondern kann auch die Hühner beruhigen. Gerade, wenn die Legeleistung während der Zeit der Stallhaltung nachlässt, können Sie den Stress der Hennen durch Lavendel reduzieren.

Lavendel beruhigt

Geben Sie einfach ein paar Zweige mit in das Legenest oder hängen Sie Lavendel im Stall auf. Die Hennen genießen diesen Duft und werden deutlich ruhiger.

Idee 5: Stallhygiene ist das oberste Gebot!

Wenn sich die Hennen dauerhaft im Stall aufhalten, müssen Sie natürlich dafür sorgen, dass dieser sauber bleibt! Regelmäßiges Reinigen, Misten und Desinfizieren sind wichtig, damit die Hennen gesund bleiben und weiterhin Eier legen. Ebenso sollten Sie Milben vorbeugen und generell durch eine gute Stallhygiene die Ausbreitung von Viren und Keimen verhindern.

Reinigen Sie deshalb auch täglich die Futter- und Wassernäpfe.

Idee 6: Verstecke einrichten

Bieten Sie den Hennen die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und sich eine Auszeit von den anderen Hühnern zu gönnen. Dies gelingt, indem Sie kleine Verstecke in den Stall integrieren. Selbstverständlich müssen diese nicht teuer sein.

Ein großer Blumentopf, der auf der Seite liegt oder ein Brett, hinter dem sich die Hennen bei Bedarf verstecken können. Das reicht oft schon aus.

Idee 7: Spielideen aus Latten

Ein paar Latten können ebenfalls für Abwechslung im Hühnerstall sorgen. Bauen Sie aus den Latten einen kleinen Parcours, den Sie gern auch weiter oben im Stall befestigen können. Die Hennen können sich auf die Latten setzen oder darüber spazieren. Rundhölzer eignen sich ebenso, da diese von den Hühnern umgriffen werden können.

Idee 8: Ausreichend Licht

Damit sich die Hennen wohl fühlen und auch bei bestehender Stallpflicht Eier legen, sollten Sie auf optimale Lichtverhältnisse achten. Etwa 14 Stunden täglich sollte es hell sein. Da die Vogelgrippe vermehrt in der kalten, dunklen Jahreszeit auftritt, sollten Sie also mit entsprechenden Lampen nachhelfen, um morgens und abends für zusätzliches Licht zu sorgen.

Anzeige

Müller-Licht LED-Feuchtraumleuchte 120 cm für höchsten Lichtkomfort

Helligkeit: 1800 Lumen
Art: Leuchte mit Netzanschluss
Verwendbar als: Fresslicht, Arbeitslicht, Unterstützung der Legeleistung

Preis: ca. 19,39Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Feuchtraumleuchte

Helligkeit: 3600 Lumen
Art: Leuchte mit Netzanschluss
Verwendbar als: Fresslicht, Arbeitslicht, Unterstützung der Legeleistung

Preis: ca. 24,49Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Hier empfiehlt sich ein Dimmer, der das Licht am Abend langsam dimmt, sodass sich die Hennen in Ruhe auf ihren Sitzstangen einfinden können. Schalten Sie das Licht abrupt aus, besteht die Gefahr, dass sich die Hühner verletzen.