Hühner-Hof Logo
Hühnerfutter für freilaufende Hühner

Hühnerfutter für freilaufende Hühner

Gefunden auf: https://www.huehner-hof.com/futter/ernaehrung/futter-fuer-freilaufende-huehner/

Hühner, die den Großteil des Tages im Freilauf leben, werden dort viele Futterquellen finden. Allerdings ist es wichtig, ihnen die Dinge zuzufüttern, die ihnen im Freilauf nicht zur Verfügung stehen. Spezielles Hühnerfutter für freilaufende Hühner bietet den Hühnern genau dies.

Nur hierdurch können Sie die dauerhafte Gesundheit und Agilität Ihrer Hühner sicherstellen.

Welches Hühnerfutter für freilaufende Hühner ist das richtige?

Ergänzungsfutter wird, wie der Name schon sagt, ergänzend zu den Futtermitteln angeboten, die das Huhn ohnehin aufnimmt. Lebt es größtenteils im Stall, wird es sich dort von Körnerfutter und Legemehl ernähren. Bei freilaufenden Hühnern gestaltet sich die Situation jedoch anders. Sie ernähren sich größtenteils von Grünfutter und bekommen durch das Fressen von Insekten einen kleinen Anteil an Proteinen.

In diesem Fall müssen Sie also den Teil ergänzen, der den freilaufenden Hühnern fehlt. Daher können wir nicht pauschal beantworten, welches das richtige Ergänzungsfutter ist. Machen Sie dies immer von der jeweiligen Situation abhängig.

Freilaufende Hühner mit Hahn

Diese Futterbestandteile fehlen den meisten freilaufenden Hühnern

Während die Hennen im Freilauf viele Insekten und Frischfutter finden, fehlen ihnen die folgenden Nahrungsbestandteile:

  • Körner
  • Kalk
  • Eiweiß (im Winter)
  • Feuchtfutter

Sie sollten diese Dinge entsprechend zufüttern.

Ergänzendes Körnerfutter

Körnerfutter liefert den Hennen nicht nur ausreichend Energie, sondern trägt auch dazu bei, dass die Eier einen leckeren Geschmack erhalten. Besonders gut eignen sich Getreide wie Hafer und Weizen oder Mais. Auch Gerste kann verfüttert werden.

Kalk als Ergänzung

Fressen die Hennen im Sommer viele Insekten, nehmen sie hierdurch zumindest ein bisschen Kalk auf. Doch im Winter, wenn keine Insekten zu finden sind, fehlt der Kalk komplett. Dabei ist gerade er für die Hühner besonders wichtig. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Hennen zu jeder Zeit mit ausreichend Kalk versorgt sind.

Dieser beinhaltet einen hohen Kalzium- und Mineralstoffanteil, was wiederum wichtig für den Knochenbau und den gesamten Organismus ist. Damit sich die Hühnereier wie gewünscht entwickeln und damit sie eine feste Schale ausbilden, ist Kalk ebenfalls unverzichtbar.

Idealerweise füttern Sie Kalk in Form von Futterkalk zu. Enthalten ist der Kalk aber auch in Eierschale. Heben Sie einfach die Eierschale Ihres nächsten Frühstückseies auf und bieten Sie dieses Ihren Hühnern an.

Unsere Empfehlung:

Anzeige

Ida Plus – Hühner-Mineral-Mix 5 Kg

Die Körnung des Ida Plus Hühner-Mineral Mix ist zum größten Teil kleiner als 2 Millimeter, sodass auch Küken genügend Anteile finden, die ihrer Größe entsprechen

Preis: ca. 16,95 € (3,39 € / kg) Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Ergänzendes Eiweiß während der Wintermonate

Im Sommer ernähren sich die Hühner im Freilauf von Würmern, Maden und Käfern. Diese gelten allesamt als hervorragende Proteinquellen. Das Eiweiß ist besonders wichtig für die Entwicklung der Körperzellen und Muskeln.

In Puncto Eiweiß besteht jedoch während der Wintermonate dasselbe Problem wie beim Kalk: Es wird zu wenig aufgenommen, da die Hühner keine Insekten finden.

Deshalb füttern Sie während der kalten Jahreszeit am besten ausreichend Protein zu.

Gute Proteinquellen sind beispielsweise:

  • Hirse
  • Buchweizen
  • Erbsen
  • Bohnen
  • Magerquark (gelegentlich)
  • gekochte Eier (gelegentlich)

Unsere Empfehlung:

Anzeige

1,0 kg Mehlwürmer getrocknet

Wem die Mehlwurmzucht doch zu aufwändig erscheint, der kann den Hühnern auch getrocknete Mehlwürmer anbieten.

Preis: ca. 14,99 € (14,99 € / kg) Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Ergänzendes Feuchtfutter

Im Sommer, wenn es sehr heiß ist, bevorzugen die Hühner Feuchtfutter. Dieses können Sie in Form von Küchenresten anbieten.

Pürierte Kartoffeln oder gekochte Möhren eignen sich besonders gut als Hühnerfutter für freilaufende Hühner.

Achten Sie jedoch darauf, dass die Küchenreste kein Salz, keinen Zucker und nicht zu viel fett enthalten. Außerdem sollten sie keinesfalls verschimmelt sein, denn dies ist für die Hennen absolut gefährlich.