Sitzstangen als Einrichtung im Hühnerstall

Einrichtung
Sitzstangen im Hühnerstall

In jedem guten Hühnerstall sollten sich Sitzstangen für die Hennen befinden, und zwar so viele, dass alle Hühner gleichermaßen ihren Platz finden.
Wie viele Hühnerstangen Sie benötigen, welche Arten von Hühnerstangen es gibt und wie Sie diese am besten montieren sollten, lesen Sie in diesem Artikel.

Was sind Sitzstangen für Hühner?

Zwar müssen Sie nicht zwangsweise Sitzstangen in den Hühnerstall integrieren. Ihre Hennen werden es Ihnen jedoch danken. Der Grund liegt darin, dass die Hennen, sobald es dunkel wird, gern etwas weiter oben sitzen.

Wildlebende Hühner verkriechen sich nach Einbruch der Dunkelheit auf Bäumen oder in Sträuchern. Sie möchten hierdurch sichergehen, vor den am Boden herumschleichenden Fressfeinden, zu denen beispielsweise der Fuchs gehört, geschützt zu sein.

Trotz vieler Jahre gezielter Züchtungen besteht dieser Trieb in den meisten Hennen noch immer, sodass sie gern nachts auf Stangen sitzen und schlafen.

Die Sitzstangen werden waagerecht an der Wand des Hühnerstalles angebracht, sodass die Hennen darauf Halt finden.

Welche Arten von Sitzstangen gibt es?

Sitzstangen bestehen aus Holz und können entweder aus Naturholz oder aus bearbeitetem Holz hergestellt werden.

Hahn auf Rundholz-Sitzstange

Am häufigsten werden Sitzstangen aus Rundholz gebaut, da die Hennen diese optimal umgreifen können und dadurch perfekten Halt auf der Stange finden. Sie können die Sitzstangen jedoch auch aus Ästen anfertigen oder schmale Kanthölzer verwenden.

Achten Sie darauf, das Holz vor Gebrauch zu schleifen, wenn es sehr große Splitter aufweisen sollte. Wenn Sie Kanthölzer verwenden, sollten Sie die Ecken zuvor rund schleifen.

Unser Tipp

Die Sitzstangen sollten eine Durchmesser von 4 bis 5 Zentimeter haben.

Um Streitigkeiten zwischen den Hennen um den besten Platz zu vermeiden, können Sie auch statt einer großen, durchgehenden Sitzstange viele einzelne Stangen montieren. Diese sollten jedoch alle auf derselben Höhe liegen.

Wie werden die Sitzstangen angebracht?

Sie sollten die Sitzstangen so anbringen, dass sie an beiden Enden mit der Wand verbunden sind. Schließlich haben Hennen ein deutlich höheres Gewicht, als beispielsweise ein Wellensittich, für den eine einseitig befestigte Sitzstange ausreichen würde.

Achten Sie außerdem darauf, dass das Holz dick genug ist, um dem Gewicht der Hennen standzuhalten. Zerbrechen sollte es natürlich nicht, da hieraus ein Verletzungsrisiko für die Hühner hervorgehen würde.
Damit Sie die Stangen sowie deren Umgebung problemlos reinigen können, sollten Sie darauf achten, dass diese herausnehmbar sind.

In welcher Höhe werden die Sitzstangen für Hühner angebracht?

Wie hoch die Sitzstangen hängen sollten, richtet sich nach der Größe der Hennen.

  • Für Zwerghühner auf einer Höhe von 30 bis 40 Zentimetern über dem Boden
  • Mittelgroße Hühnerrassen auf einer Höhe von 40 bis 60 Zentimetern
  • Sehr große Hühnerrassen sollten auf Stangen sitzen, die zwischen 50 bis 70 Zentimeter hoch angebracht sind.

Unser Tipp

Achten Sie zudem darauf, dass jedes Huhn mindestens 20 Zentimeter in der Breite zur Verfügung hat, um sich optimal ausbreiten zu können und einen angenehmen Schlaf zu bekommen.

Sauberkeit im Bereich der Sitzstangen

Die Hennen verbringen die gesamte Nacht im Hühnerstall, indem sie auf der Sitzstange schlafen. Natürlich koten sie in dieser Zeit auch, sodass die Fläche unterhalb der Sitzstangen täglich gereinigt werden muss.

Wenn Sie unterhalb der Sitzstangen Einstreu hineingeben, wechseln Sie diese jeden Tag aus, sodass sich weder übermäßige Verschmutzungen bilden und damit es auch nicht zu einer Geruchsbelästigung kommt.

Wenn Sie vermeiden möchten, die teure Einstreu täglich zu erneuern, empfehlen wir Ihnen, unterhalb der Stangen ein sogenanntes Kotbrett anzubringen. Dieses sollte ca. 20 bis 30 Zentimeter unter der Stange platziert werden.

Der herunterfallende Kot sammelt sich auf dieser Platte. Wischen Sie die Platte einfach täglich sauber. Um diese Aufgabe einfacher zu gestalten, sollten Sie darauf achten, dass das Kotbrett zum Säubern jederzeit aus dem Stall herausgenommen werden kann.

Achten Sie auch darauf, dass die Stangen selbst unter Umständen auch gereinigt werden müssen, wenn sie mit Kot verschmiert sind, denn auch dies kann durchaus vorkommen.

Sitzstangen kaufen oder selber bauen?

Sie können Sitzstangen problemlos kaufen. Sie erhalten sie unter anderem im Landhandel oder im Internet. Achten Sie auf eine gute Qualität der Stangen und informieren Sie sich vor dem Kauf, ob diese sich problemlos reinigen lassen.

Wenn Sie sich das Geld für die Anschaffung neuer Sitzstangen sparen möchten, können Sie diese auch selbst bauen. Der Kauf der benötigten Utensilien kostet meist deutlich weniger.
Sofern Sie sich für den Kauf eines komplett neuen Hühnerstalls entscheiden, ist dieser in den meisten Fällen bereits mit den Sitzstangen ausgestattet.