kodarto_before_navbar_wrapper
kodarto_after_navbar_wrapper
kodarto_before_main_wrapper
kodarto_main_wrapper_start
kodarto_main_container_start
Legenester selber bauen

Einrichtung
Bauanleitung Legenest - selber bauen

Legenester stellen eine Grundvoraussetzung dar, damit die Hennen zuverlässig hochwertige Eier legen. Im Handel können Sie diverse Arten von Legenestern kaufen. Doch dies ist nicht unbedingt notwendig, denn mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie mit dieser Bauanleitung die Legenester selber bauen. Was Sie hierfür benötigen und wie Sie beim Bau der Legenester vorgehen, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Bauanleitung Legenest – Ein Einzellegenest selber bauen

Wir möchten in dieser Anleitung in erster Linie darauf eingehen, wie Sie ein Einzellegenest selbst bauen.

Beachten Sie jedoch, dass Sie allen Hennen eine optimalen Legeplatz ermöglichen sollten. Deshalb wird ein einziges Legenest keinesfalls ausreichen. Im besten Fall stellen Sie pro 5 Hühnern einen Nistplatz zur Verfügung und bauen somit entsprechend viele Legenester.

Wie Groß sollen die Legenster sein?

  • Bei kleinen Hühnerrassen reicht eine Größe von 30 x 30 x 40 cm (B x T x H) aus.
  • Große Hühnerrassen sollten ein Legenest mit einer Größe von 30 x 40 x 40 cm (B x T x H) erhalten.

Grundsätzlich sollte das Legenest aus einem Boden, einem Dach sowie drei Seitenwänden bestehen. Die vierte Wand bleibt als Einstiegsloch offen.

Benötigte Materialien

Um die Einzellegenester selbst zu bauen, benötigen Sie die folgenden Materialien und Werkzeuge:

  • Holzplatten oder OSB-Platten
  • Holzlatten
  • Nägel und Schrauben
  • Winkel
  • Schleifpapier
  • Bleistift und Zollstock oder Bandmaß
  • Säge
  • Hammer
  • Akkuschrauber oder Schraubenzieher

Schritt für Schritt ein Legenest selber bauen

Schritt 1: Nehmen Sie die Holzplatte zur Hand und schneiden Sie die Platten für das Dach und den Boden sowie die drei Seitenteile zu. Dies gelingt am besten, indem Sie die Maße vorher anzeichnen und sie zum Schluss nur noch aussägen müssen.

Schritt 2: Schleifen Sie alle Kanten sorgfältig mit dem Schleifpapier ab, damit hier keine Verletzungsquellen bestehen.

Unser Tipp

Wenn Sie mehrere Legenester bauen möchten, können Sie sich die Teile des ersten Legenestes als Schablonen aufbewahren. So müssen Sie nicht ständig nachmessen und neu anzeichnen, sondern können direkt sägen.

Schritt 3: Legen Sie die Bodenplatte vor sich hin und befestigen Sie nun die drei Seitenteile darauf. Am besten verwenden Sie hierfür die Winkel, die mit Schrauben fixiert werden.

Schritt 4: Im vorderen unteren Bereich befestigen Sie zwischen den Außenwänden eine Holzlatte. Diese sorgt dafür, dass das Ei und die Einstreu nicht herausfallen können.

Schritt 5: Anschließend bringen Sie das Dach an der Oberseite an, indem Sie hierfür ebenfalls Winkel verwenden.

Unser Tipp

Achten Sie beim Schrauben und Nageln grundsätzlich darauf, dass alle Köpfe vollständig versenkt werden, da ansonsten Verletzungsquellen für die Hennen bestehen.

Bauanleitung Legenest – Eine Legeeinheit bauen

Wenn Sie mehrere Legenester bauen möchten, können Sie diese auch als eine Einheit fertigen. In diesem Fall benötigen Sie für die Unterseite und für das Dach sowie für die Rückwand eine entsprechend längere Platte. Außerdem benötigen Sie nicht mehr drei Außenwände pro Stall, da Sie mit „Trennwänden“ arbeiten.

Schritt 1: Zeichnen Sie auf dem Holz alle benötigten Maße an und sägen Sie die einzelnen Platten aus.

Schritt 2: Schleifen Sie die Kanten mit dem Schleifpapier sorgfältig ab.

Schritt 3: Legen Sie die Bodenplatte vor sich hin und befestigen Sie nun mit Schrauben und Winkeln die linke Außenseite.

Schritt 4:. Danach messen Sie die Abstände zwischen den Legenestern ein, sodass Sie wissen, wo Sie jeweils die Trennwände anbringen müssen. Befestigen Sie auch diese wieder mit Winkeln und Schrauben.

Schritt 5:. Schrauben Sie die rechte Außenwand an.

Schritt 6: Nun können Sie die Rückseite ansetzen, die sich ebenfalls mit Schrauben und Winkeln befestigen lässt.

Schritt 7: An der Vorderseite zwischen den Außenseiten bringen Sie im unteren Bereich eine schmale Leiste an. Diese dient als Schutz, dass weder die Einstreu noch die Eier herausfallen.

Schritt 8:. Zum Schluss legen Sie die für das Dach geplante Platte oben auf und schrauben diese fest.

Legenester aus Kisten bauen

Sie können sich die Arbeit auch deutlich erleichtern, indem Sie die einzelnen Nester nicht selbst zusammenbauen. In den meisten Baumärkten und Einrichtungshäusern erhalten Sie kleine Kisten aus Holz, die ebenso, wie die Legenester aus einem Boden und einem Dach, sowie aus einer Rückwand und zwei Seitenwänden bestehen. Sie können diese Kisten, die teilweise zu deutlich günstigeren Konditionen angeboten werden, als „echte“ Legenester, einfach an der dafür vorgesehen Stelle befestigen.

Hierdurch sparen Sie viel Zeit und unter Umständen auch Geld.

Wenn Sie ein Gruppennest bauen möchten

Hennen lieben die Gesellschaft und sind auch beim Legen der Eier gern mit anderen Hühnern zusammen. Deshalb entscheiden sich viele Hühnerhalter für ein Gruppenlegenest. Dieses bietet den Hennen einen gemeinsamen Legeplatz.

Auch das Gruppenlegenest können Sie problemlos selbst bauen. Denken Sie dafür einfach in anderen Dimensionen als bei den Einzellegenestern und arbeiten Sie beispielsweise mit einer Größe von 70 x 70 x 50 cm (B X T X H).

Die Arbeitsschritte bleiben jedoch gleich.

An Hühnerstangen und Leitern denken

In der Regel werden Sie die Legenester nicht auf den Boden stellen, sondern Sie in einer geringen Höhe von etwa einem halben bis einem Meter befestigen. Die Hühner lieben es, wenn Sie zum Legen nicht auf Fußbodenniveau hocken, sondern etwas weiter oben.

Damit die Hennen problemlos in ihr Nest gelangen, sollten Sie beim Bau der Legenester keinesfalls vergessen, auch die Hühnerleiter einzuplanen.
Hierbei handelt es sich um ein Brett, an dem im Abstand von etwa 10 bis 15 Zentimetern dünne Leisten angebracht sind, sodass die Hühner problemlos auf dem Brett hoch zum Nest laufen können. Auch diese Leiter können Sie selber bauen.

Unser Tipp

Wenn Sie mehrere Legenester etwas weiter oben anbringen, sollten Sie auch nicht darauf verzichten, etwas unterhalb eine Sitzstange zu befestigen. Auch hierüber können Sie den Hennen den Einstieg in das Legenest noch einmal deutlich erleichtern.

Die Legenester einrichten

Die Einrichtung der Legenester gestaltet sich recht unspektakulär. Geben Sie einfach die gewünschte Einstreu hinein, sodass sich die Hennen ein Nest zurechtscharren können.

Als Einstreu eignen sich beispielsweise Stroh, Einwegunterlagen oder Kokosmatten.

kodarto_main_container_end
kodarto_main_wrapper_end
kodarto_after_main_wrapper

Debug ist an aus

Size: XS SM MD LG XL XXL

Template: single.php (child)