Ursprung der Zwerg Wyandotten

Zwerg Wyandotten
Ursprünge der Zwerg Wyandotten

Ab Mitte des 19ten Jahrhunderts wurden Wyandotten in den USA in der Region von New York State erzüchtet. Aus dieser Hühnerrasse entspringen die Zwerg-Wyandotten, die um den Jahrhundertwechsel in den USA bereits bekannt waren und als Zwergform 1906 nach England und Deutschland kamen. Es war Karl Hurth aus Frankfurt am Main, der als Importeur mit der Zucht in Deutschland begann.

Inzwischen gibt es rund 30 Farbschläge der Zwerg-Wyandotten, von denen einige auch in England und Holland erzüchtet wurden, ein beträchtlicher Teil jedoch aus Deutschland stammt oder hier gefestigt wurde.

Der Name „Wyandotten“ geht auf einen Indianerstamm an den großen Seen zurück, die sich selber als „Wyandot“ bezeichnen, wegen der Nähe zum Huronsee jedoch „Huronen“ genannt werden.