kodarto_before_navbar_wrapper
kodarto_after_navbar_wrapper
kodarto_before_main_wrapper
kodarto_main_wrapper_start
kodarto_main_container_start

Wyandotten
Zuchtziele der Wyandotten

Die einstigen Zuchtziele gelten nach wie vor: Das schöne und friedliche Huhn soll viele Eier legen und sich zugleich für die Mast eignen. Bei über 30 Farbschlägen werden im Folgenden die Punkte beschrieben, die für alle Farbschläge übergreifend gelten.

Als Zwiehuhn gehören die Wyandotten zu den mittelschweren und mittelhoch gestellten Hühnerrassen, die sich nicht zu hoch vom Boden abheben. Diese Hühner mit 3,4 bis 3,8 Kilo bei den Hähnen und 2,5 bis 3 Kilo bei den Hennen sehen aufgrund ihrer üppigen Befiederung mit weichen Federn sogar noch schwerer aus. Aus diesem Grund wirken Wyandotten oft auch etwas plump.

Die Rückenlinie ist zum Schwanz ansteigend. Bei den Hennen sieht dieser von hinten wie ein umgedrehtes „V“ aus, bei den Hähnen werden diese Schwanzfedern von den kurzen und stark gebogenen Sicheln und Nebensicheln überlagert. Die Spitzen der Schwanzfedern liegen in der Höhe knapp unter dem nach oben gereckten Kopf. Der Hahn hat eine stolz nach vorne gewölbter Brust. Die Hennen sind am Hinterleib üppiger und bilden viele Flaumfedern aus, sie weisen sich schon optisch als gute Legehennen aus. Perfekte Wyandotten sind etwas höher als breit. Der Hals bietet reichlich Behang sowie der Sattel sich breit ausprägt. Die nackten Läufe der Wyandotten sind gelb. Hennen, die gerade stark legen, können etwas blassere Läufe aufweisen.

Wyandotten haben einen fein geperlten roten Rosenkamm aus feinem Gewebe, der sich nach hinten verjüngt. Der Kopf ist rundlich ausgeprägt mit gebogenem gelbem Schnabel. Das rote Gesicht ist leicht befiedert. Die orangenen Augen treten etwas hervor. Die Ohr- und Kehllappen sind im gleichen Rot wie der Rosenkamm oder das Gesicht, sie sind von knapper mittlerer Größe und bei den Hennen entsprechend kleiner.

Bei den meisten Farbschlägen gibt es zwischen Hahn und Henne Unterschiede in der Kopf- und Halszeichnung. Bei den Hennen setzt sich die Mantelzeichnung fort, beim Hahn bilden diese Federpartien eine eigene Zeichnung aus. Bei den einfarbigen Farbschlägen ist das nicht gegeben, die Hähne prägen ihren Farbton jedoch kräftiger und leuchtender als die Hennen aus.

In Deutschland werden für Wyandotten derzeit 18 Farbschläge durch den Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter anerkannt. Es handelt sich um:

  • blau
  • braun-porzellanfarbig (bunt)
  • dunkel
  • belbschwarzcolumbia
  • gelb
  • gestreift
  • goldblau-gesäumt
  • goldschwarz-gesäumt
  • goldweiß-gesäumt
  • goldhalsig
  • rebhuhnfarbig-gebändert
  • rot
  • schwarz-weiß-gescheckt
  • schwarz
  • silberschwarz-gesäumt
  • silberhalsig
  • weißschwarzcolumbia
  • weiß
kodarto_main_container_end
kodarto_main_wrapper_end
kodarto_after_main_wrapper

Debug ist an aus

Size: XS SM MD LG XL XXL

Template: single.php (child)