kodarto_before_navbar_wrapper
kodarto_after_navbar_wrapper
kodarto_before_main_wrapper
kodarto_main_wrapper_start
kodarto_main_container_start
Ursprung der Vorwerkhühner

Vorwerkhühner
Die Ursprünge des Vorwerkhuhnes

Oskar Vorwerk ist der Züchter und Namensgeber für die Vorwerkhühner, deren Zucht er 1902 begann. Er lebte und züchtete in Othmarschen, welches heute ein Stadtteil von Hamburg ist. Oskar Vorwerk war einer der bessergestellten, der ein großes Grundstück mit Villa zur Verfügung hatte. In der einstigen Zeit war für diese Kreise die Geflügelzucht ein beliebtes Hobby.

Oskar Vorwerk hatte für seine Hobbys die nötigen finanziellen Mittel. Zu seinem Personal gehörte der Geflügelwirt Otto Seeger, der nach Anweisung von Oskar Vorwerk das heutige Vorwerkhuhn züchtete. Der Hühnerbestand belief sich auf rund 300 Exemplare. Oskar Vorwerk unterhielt einen regen Kontakt und Wissensaustausch zu erfahrenen Züchtern, die gewiss ihren entscheidenden Teil zum Zuchterfolg beitrugen.

Mit dieser Kompetenz wurden von Anfang an Zuchtziele für das Vorwerkhuhn gesetzt, welches seinen Namen erst später erhielt. Zuerst waren es die „Hühner vom Vorwerk“, der sich über die Namensgebung Gedanken machte und es dann bei „Vorwerkhühnern“ beließ. Oskar Vorwerk hat mit den „Vorwerk Staubsaugern“ im Übrigen nichts zu tun, hier gibt es außer dem Namen keinen Zusammenhang.

Mit den gesetzten Zuchtzielen sollte es ein Zwiehuhn werden, welches mit wenig Futter zum einen viele Eier legt, zum anderen aber auch genug Fleisch bringen würde. Weiterhin soll dieses Zwiehuhn hübsch genug für die großen Villengärten und die anderen repräsentativen Grundstücke wirken. Damit wurde als optisches Vorbild das überwiegend weiße Lakenfelder gewählt. Es handelt sich bei den Lakenfelder um eine der damals schönsten deutschen Hühnerrassen. Neben dem Lakenfelder für die Zeichnung sollten die Ramelsloher für die Statur und die eigens aus Britannien importierten gelben Orpington für die Masse sorgen. Erst später wurden Andalusier für das Untergefieder der Vorwerkhühner eingekreuzt. Wegen der einstigen gleichen Bezeichnung der Hühner aus der ganzen Region kann es sich hier, was wegen der Ähnlichkeit naheliegend wäre, auch um Kastilianer handeln. Die Vorwerkhühner sollten vermutlich auch deswegen keine weißen Federn mehr haben, um nicht so schnell schmutzig zu wirken.

Aufgrund der hohen Ansprüche an das Zwiehuhn, welches vom Typ einem Landhuhn entsprechen soll, hat die Zucht mit rund 10 Jahren nur aufgrund der Professionalität in so kurzer Zeit fruchten können. Im Jahr 1912 wurde das Vorwerkhuhn in Hamburg, Berlin und Chemnitz auf Ausstellungen vorgestellt und erhielt als neue Hühnerrasse bereits rege Beachtung. Es handelt sich sozusagen um ein am Zeichenbrett gestaltetes Designerhuhn, welches von Anfang an sehr professionell in beratender Zusammenarbeit mit erfahrenen Züchtern auf ganz bestimmte Eigenschaften gezüchtet wurde.

kodarto_main_container_end
kodarto_main_wrapper_end
kodarto_after_main_wrapper

Debug ist an aus

Size: XS SM MD LG XL XXL

Template: single.php (child)