kodarto_before_navbar_wrapper
kodarto_after_navbar_wrapper
kodarto_before_main_wrapper
kodarto_main_wrapper_start
kodarto_main_container_start

Orpington
Ursprünge der Orpington

Der englische Züchter William Cook, der neben dem Orpington Huhn auch die Orpington Ente hervorbrachte, erzüchtete das schwarze Orpington Huhn im Jahre 1886. Bereits in diesem Jahr wurden die Orpington Hühner auf Ausstellungen präsentiert. Wenig später folgten weiße Exemplare. Das gelbe Orpington folgte im Jahr 1894, welches in der heutigen Zeit zumindest in Deutschland am häufigsten vorkommt.

Wiliam Cook verwendete Hühner, die nach seinen Aussagen für Ausstellungen nicht taugten. Ob das stimmte oder Taktik war, lässt sich nicht mehr klären. Als Person war William Cook nicht lediglich ein Hühnerhalter und Hühnerzüchter. Er schrieb zugleich in selbst herausgegebener Fachlektüre oder anderen Zeitschriften. Weiterhin vertrieb er Zubehör für die Hühnerzucht. Das gezielt erzüchtete Huhn sollte also den Landsleuten aufgrund seiner Eier und wegen dem Fleisch mit weißer Haut gefallen. Zugleich soll es auf Ausstellungen Preise erringen, womit William Cook über seine Artikel für sein Huhn und sein ganzes Unternehmen werben kann. Es ging dem einstigen Hühnerzüchter also um mehr, als eine neue Hühnerrasse zu erzüchten.

Die Namensgebung geht auf seinen Wohnort zurück, welcher Orpington House genannt wurde und in der englischen Grafschaft Kent lag. Diese Grafschaft liegt direkt an London zur südöstlichen Seite.

kodarto_main_container_end
kodarto_main_wrapper_end
kodarto_after_main_wrapper

Debug ist an aus

Size: XS SM MD LG XL XXL

Template: single.php (child)