Jersey Giant
Zuchtziele der Jersey Giant Hühner

Bei allen drei Farbschlägen sind die Hähne vom Federkleid wie die Hennen gezeichnet. Die Hähne weisen neben dem höheren Gewicht auch die anderen geschlechtsspezifischen Unterschiede zu den Hennen auf: Die längeren Schwanzsicheln sind stark gebogen und sollen die Steuerfedern abdecken. Der mittelgroße Schwanz wird zugleich mittelhoch im 30° Winkel getragen, wobei die Hennen den deutlich kleineren Schwanz waagerechter tragen. Aber auch der meist sechsfach gezackte Einfachkamm und die Kehl- und Ohrlappen sind deutlich größer als bei den Hennen. Der mittelgroße Kamm samt langen Kehl- und mittelgroßen Ohrlappen sind gut durchblutet und satt rot. Auch das federlose Gesicht ist rot. Der kurze dunkle Schnabel hat eine helle Spitze.

Bei Hahn und Henne sind der Kopf zur Körpergröße klein. Die Augen der Tiere sind braun, wirken mitunter wie schwarz. Der Hals und die Schenkel sind sehr voll befiedert, der Rumpf und Schwanz sind voll befiedert. Die Flügel liegen eng am Körper an und treten optisch nicht hervor. Das Gefieder liegt ebenfalls an. Wegen der Federfülle der Schenkel der Hennen wirken diese noch üppiger. Damit wirkt der bereite, sowie mittelhohe Stand dieser Hühner bei den Hennen breiter als beim Hahn.

Der Rücken der Jersy Giant ist lang, breit und der Körper wird waagerecht getragen, er wirkt bei den Hennen würfelförmig, wobei die Hähne die Brust etwas höher tragen. Die Brust ist breit, voll, sowie beim stehenden Hahn abfallend, bei der Henne gut vorgewölbt.

Reinrassige Jersey Giants können an ihren gelben Fußsohlen schnell erkannt werden. Die schwarzen und blau-gesäumten Jersey Giants haben schwarze Läufe. Beim schwarzen Farbschlag kommt der grüne Käferglanz mit passendem Licht am ganzen Deckgefieder und den Schwanzfedern bei Hahn und Henne sehr gut zur Geltung. Selbst die schwarzen Läufe können grünlich glänzen. Die blau-gesäumten Jersey Giants haben als Grundton einen mittelstarken Blauton. Der Hals und Sattelbehang gehen ins Schwarze. An Brust und den Schenkeln weist jede Feder eine Säumung auf. Die Hennen sind insgesamt etwas heller.

Bei den weißen Jersey Giants sind die Läufe im Ton oft von einem dunklen Weidengrün geprägt, hier wird ein Silberweiß angestrebt. Weiterhin sind beim Hahn einige gelbe Schmuckfedern normal.

Bei allen Farbschlägen können die Läufe mit dem Alter etwas heller werden.

Farbschläge der Jersey Giant Hühner

  • schwarz
  • weiß
  • blau-gesäumt