Legekorn - ideal für Legehühner

Futtersorten
Legekorn für Legehühner

Damit die Hühner wie gewünscht Eier legen, benötigen sie alle wichtigen Nährstoffe. Diese erhalten die Tiere durch das Legekorn, ein spezielles, auf den Bedarf der Legehühner abgestimmtes Futter. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Legekorn ist, welche Bestandteile es aufweist und welche Varianten angeboten werden.

Was ist Legekorn?

Bei Legekorn handelt es sich um ein spezielles Futter, welches für Legehennen unverzichtbar ist. Das Futtermittel ist derart zusammengestellt, dass es sämtliche notwendigen Nähr- und Mineralstoffe enthält. Dies wiederum trägt dazu bei, dass die Hennen gut ausgebildete Eier legen.

Sie können das Legekorn als Alleinfuttermittel verwenden, da es über alle notwendigen Komponenten verfügt. Selbstverständlich können Sie den Tieren aber auch andere Nahrung anbieten, beispielsweise Küchenabfälle oder frisches Wiesengrün, welches sich in der Regel im Hühnergarten befindet.

In welchen Formen wird das Legekorn angeboten?

Legekorn ist, wie der Name vermuten lässt, ein Korn. Es eignet sich hervorragend, da Hühner liebend gern picken. Doch das Legefutter wird auch in Form von Pellets oder als Legemehl angeboten. Während Pellets ebenfalls gepickt werden, müssen Sie das Legemehl mit Wasser anreichern, damit es eine breiähnliche Konsistenz erhält, die vom Huhn problemlos aufgenommen werden kann. Für welche Variante Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von Ihren individuellen Ansprüchen ab. Die Form ist weniger relevant als die Inhaltsstoffe. Letztere sollten hochwertig und unbedenklich sein.

Sie können auch Legekorn und Legemehl mischen. Dies hat den Vorteil, dass die Hühner wirklich alle notwendigen Nährstoffe aufnehmen. Wenn Sie sich statt Legemehl für Pellets (Mehl in gepresster Form) entscheiden, erhöhen Sie die Nährstoffaufnahme nochmals, da die Hennen keinen Bestandteil „aussortieren“ können.

Legekorn Produktempfehlungen

Bio Legekorn für Hühner von defu

Zutaten: Mais, Weizen, Sonnenblumenkuchen, Erbsen, Leinkuchen, Sojakuchen, Calciumcarbonat, Monocalciumphosphat
Analytische Bestandteile: 17 % Rohprotein, 6,5 % Rohfett, 6,5 % Rohfaser, 13 % Rohasche, 0,8 % Lysin, 0,32 % Methionin, 3,4 % Calcium, 0,75 % Phosphor, 0,17 % Natrium
Konsistenz: Pellets
Nachhaltigkeit: gentechnikfrei, biologisch

Dieses Legekorn ist die Königsklasse unter den Legehennenfuttersorten. Absolut gentechnikfrei, BIO-Zutaten und perfekt auf die Bedürfnisse der Hühner abgestimmt. Unsere Qualitäts-Empfehlung.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 25,50 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

PANTO LMK Legekorn 3mm 25kg

Zutaten: Weizen, Sojaextraktionsschrot dampfererhitzt, Mais, Calciumcarbonat, Weizenkleie, Sojaöl, Calcium-Natriumphosphat, Natriumchlorid, Weizengriesskleie…
Analytische Bestandteile: 18,00 % Rohprotein, 4,00 % Rohfett, 4,00 % Rohfaser, 14,00 % Rohasche, 4,00 % Calcium, 0,60% Phosphor, 0,20 % Natrium, 0,38 % Methionin…
Konsistenz: Pellets
Nachhaltigkeit: klassisch

Ein sehr günstiger, jedoch trotzdem zu empfehlendes Legekorn. Die Bestandteile sind jedoch weder biologisch hergestellt, noch vollkommen gentechnikfrei. Wen dies nicht stört, der erhält ein solides Legehennenfutter zu einem attraktiven Preis.

Unser Urteil: Sehr gut

Preis: ca. 19,90 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Mifuma Legekorn Premium - ohne Gentechnik 25 Kg

Zutaten: Mais; Sojaextr.schrotfutter (HP-Soja), Calciumcarbonat, Weizenmehl, Erbsen, Sonnenblumenextr.schrotfutter, Triticale, Weizen, Pflanzenöle, Pflanzenfett…
Analytische Bestandteile: Rohprotein 20,0 %, Methionin 0,5 %, Calcium 5,2 %, Phosphor 0,8 %, Vitamin A 16.800 i.E., Vitamin E 42 mg, B Vitamine
Konsistenz: Pellets
Nachhaltigkeit: gentechnikfrei

Dieses gentechnikfreie und perfekt auf die Bedürfnisse von Legehühner abgestimmte Ergänzungsfutter eignet sich bestens als Legekorn. Aufgrund des hohen Anteils an Rohprotein ist es das ideale Futter im Sommer zu viel Grünfutter. Im Winter sollte es mit 1:1 mit einer Körnermischung aus Weizen und Gerste gemischt werden.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 26,49 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Versele-Laga Classic Legekorn 20kg

Zutaten: Futterweizen, DDGS, Futterkalkmehl, Sonnenblumengrieß, Futtermais, Futtermehl, Weizen, Rapsbrikette, Sonnenblumenkerne
Analytische Bestandteile: Rohprotein 16%, Rohfett 4,7%, Rohasche 12%, Rohfaser 4,9%, Calcium 3,7%, Phospor 0,5%, Natrium 0,18%
Konsistenz: Pellets
Nachhaltigkeit: klassisch

Ein hervorragendes Alleinfutter für Winter und Sommer. Auch in der Legesaison bietet dieses Hühnerfutter mit 16% Rohprotein einen perfekten Wert für eine gute Legeleistung. Einen kleinen Abzug gibt es, da das futter nicht biologisch erzeugt und nicht vollkommen gentechnikfrei ist. Abgesehen davon jedoch ein klarer Kauftipp.

Unser Urteil: Sehr gut

Preis: ca. 11,22 Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Ab wann füttern Sie das Legekorn?

Hennen sind rein körperlich ca. ab der 20. Lebenswoche in der Lage, Eier zu legen. Die meisten Futtermittelhersteller geben daher an, dass Sie das Legehennenfutter etwa ab der 19. Lebenswoche füttern können. Es dauert in der Regel zwei Wochen, bis das Futter „wirkt“ und das Huhn demzufolge prächtige Eier legt.

Gehen Sie bei der Umstellung von Junghennenfutter auf Legekorn vorsichtig vor, damit sich der Verdauungstrakt des Huhnes daran gewöhnen kann. Am besten vermischen Sie zunächst für ein paar Tage Junghennenfutter und Legekorn.

Aus welchen Bestandteilen besteht das Legekorn?

Legekorn sollte aus den folgenden Mineralien und Nährstoffen bestehen:

  • Rohprotein
  • Rohfett
  • Rohfaser
  • Rohasche
  • Methionin (Met)
  • Natrium
  • Calcium

All diese Bestandteile sind wichtig, um das Huhn optimal zu versorgen und zu gewährleisten, dass es „robuste“, schmackhafte Eier legt.

Hinsichtlich der Proteinquellen (Eiweiß) werden verschiedene Varianten angeboten. Neben rein pflanzlichen Produkten gibt es auch Futter, welches mit tierischen Proteinquellen gemischt ist. Hier sollten Sie beachten, dass Hühner keine Vegetarier sind. Futtermittel mit einer Mischung aus pflanzlichen und tierischen Eiweißen sind daher durchaus geeignet.

Zu den häufigsten Bestandteilen im Legekorn gehören:

  • Mais
  • Weizen
  • Muschelschrot
  • Gerste

Alleinfuttermittel oder Ergänzungsfutter?

Je nach Bedarf können Sie zwischen dem Ergänzungs- und dem Alleinfuttermittel wählen. Achten Sie bereits beim Kauf darauf, welche Futterart seitens des Herstellers deklariert wurde. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie auf der Verpackung.

Sollte es sich bei dem von Ihnen gewählten Produkt um ein Ergänzungsfutter handeln, müssen Sie dieses in Kombination mit Getreide verfüttern. Häufig wird seitens der Hersteller ein Mischungsverhältnis von 2:1 angegeben, also zwei Anteile Legekorn und ein Anteil Getreide.

Wie viel Legekorn benötigt ein Huhn pro Tag?

Wenn Sie sich für Legekorn als Alleinfutter entscheiden, sollten Sie der Henne pro Kilo Körpergewicht ca. 50 g Legekorn pro Tag zur Verfügung stellen. Ausgewachsene Hühner haben ein durchschnittliches Körpergewicht von ca. 2,5 kg und benötigen demzufolge etwa 125 g pro Tag. Große Rassen benötigen entsprechend mehr und kleine Rassen sollten etwas weniger Futter bekommen.

Damit das Huhn nun Eier produzieren kann, müssen Sie noch einmal etwa 150 g Futter hinzurechnen.
Die Mengen können ebenfalls variieren, wenn Sie sich für eine kombinierte Fütterung entscheiden. In der Regel befinden sich auf der Verpackung Angaben über die benötigte Futtermenge. Lesen Sie diese ausführlich und halten Sie sich an die Angaben. Würden Sie dauerhaft zu viel füttern, hätten Sie in der Folge möglicherweise mit einem verfetteten Huhn zu tun.