Huhn beim Eierlegen
Welche Hühnerrassen legen am besten

Welche Hühner legen am besten?

Hühner mit einer Legeleistung von mehr als 200 Eiern pro Jahr sind sogenannte Vielleger. Sie legen also am besten. Hühner mit einer Legeleistung zwischen 160 und 180 Eiern pro Jahr Marans Jährliche Legeleistung: bis zu 160 Eier Gewicht der Eier: durchschnittlich 65 g (zur Rassevorstellung) Welsumer Jährliche Legeleistung: bis zu 160 Eier Gewicht der Eier: … mehr...

Warum legen Hühner Eier

Warum legen Hühner Eier?

Hühner legen fast täglich ein Ei, da sie überaus produktiv sind, und das, obwohl sie nur einen Eierstock haben. Täglich findet ein Eisprung statt. Jedoch sind längst nicht alle Eier befruchtet, sodass aus den meisten Eiern keine Küken entstehen werden. In freier Wildbahn lebende Hühner legen übrigens weitaus weniger Eier als die Haushühner, die speziell … mehr...

Ab wann legen Hühner Eier

Ab wann legen Hühner Eier?

Ab wann Hühner Eier legen, hängt unter anderem von der Rasse ab. Es gibt Hühnerrassen, die bereits ab dem 4. Lebensmonat Eier legen. Andere wiederum legen erst ab dem 7. Lebensmonat. Um die Hennen bestmöglich vorzubereiten und die Eibildung von Anfang an zu unterstützen, sollten Sie etwa 2 Wochen vor dem möglichen ersten Legetermin das … mehr...

Erkrankungen des Legeapparates

Legestörungen und Krankheiten

Angesichts der unterschiedlichen Abschnitte der Herstellung, die ein Ei im Körper des Huhns durchläuft, mag man sich beinahe wundern, dass es in der Regel perfekt und unversehrt den Körper verlässt. Allerdings kommt es auch immer wieder zu Abnormitäten während der Eibildung, zu Legstörungen oder Erkrankungen des Legedarms. Diesen muss nicht, kann aber, eine krankhafte Störung … mehr...

Zerbrochenes Hühnerei

Ernsthafte Erkrankungen des Legetraktes

Entzündungen des Eierstocks, des Eileiters, Uterus und des Legedarms Legedarmentzündungen sind altersunabhängig und können ihre Ursache in einer verschmutzten Nistumgebung haben, wenn Pilze, Viren und/oder Bakterien den Legedarm nach der Eiablage hinauf wandern und dann die Darmwände oder den Eileiter infizieren. Fremdkeime können auch durch den Tretakt in das Innere des Huhns gelangen. Die Legedarmentzündung … mehr...

Hühnereier

Abnorme Eiformen? - Legestörungen und Besonderheiten

Mehrfachdotter Eine in der Regel sehr harmlose Laune der Natur sind Mehrfach- oder Doppeldotter. Sie entstehen durch zwei gleichzeitig gelöste Dotteranlagen und entsprechen Zwillingen beim Menschen. Die Eier sind zumeist etwas größer als durchschnittliche Eier der Henne und eignen sich nicht zum Bebrüten, da man nicht davon ausgehen kann, dass beide Küken überleben. Allein die … mehr...