Der Legeprozess

Legestörungen und Krankheiten

Angesichts der unterschiedlichen Abschnitte der Herstellung, die ein Ei im Körper des Huhns durchläuft, mag man sich beinahe wundern, dass es in der Regel perfekt und unversehrt den Körper verlässt. Allerdings kommt es auch immer wieder zu Abnormitäten während der Eibildung, zu Legstörungen oder Erkrankungen des Legedarms. Diesen muss nicht, kann aber, eine krankhafte Störung … mehr...

Ernsthafte Erkrankungen des Legetraktes

Entzündungen des Eierstocks, des Eileiters, Uterus und des Legedarms Legedarmentzündungen sind altersunabhängig und können ihre Ursache in einer verschmutzten Nistumgebung haben, wenn Pilze, Viren und/oder Bakterien den Legedarm nach der Eiablage hinauf wandern und dann die Darmwände oder den Eileiter infizieren. Fremdkeime können auch durch den Tretakt in das Innere des Huhns gelangen. Die Legedarmentzündung … mehr...

Abnorme Eiformen, Legestörungen und Besonderheiten

Mehrfachdotter Eine in der Regel sehr harmlose Laune der Natur sind Mehrfach- oder Doppeldotter. Sie entstehen durch zwei gleichzeitig gelöste Dotteranlagen und entsprechen Zwillingen beim Menschen. Die Eier sind zumeist etwas größer als durchschnittliche Eier der Henne und eignen sich nicht zum Bebrüten, da man nicht davon ausgehen kann, dass beide Küken überleben. Allein die … mehr...