Eckdaten

Gewicht Hahn
3 bis 4 Kilo
Gewicht Henne
2,5 bis 3 Kilo
Legeleistung
180
Mindestgewicht für Bruteier
60 Gramm
Gewicht der Eier
ca 61 Gramm
Farbe der Eier
gelbbraun bis hellbraun oder braun gesprenkelt
Ringgrößen Hahn – Henne
22 - 20
Eigenschaften zum Glucken
werden selten brütig, sind dann allerdings sehr zuverlässig
Farbschläge
in England 7, in Deutschland 6 anerkannte
Typ
Zwiehuhn
Fleischansatz
sehr gut
Haltung
sehr leicht
Robustheit
sehr robust
Federfüße
nein
Flugfähigkeit
gering
Selbstversorgung
suchen emsig
Platzbedarf
gering bis mittelmäßig, laufen jedoch gerne frei
Verbreitung
England, Deutschland und viele andere Länder
Zuchtring vorhanden
in verschiedenen Ländern, in Deutschland der Sonderverein für Sussex und Zwerg- Sussex
Als Rasse anerkannt
ab 1903 in Sussex, Kent und Surrey

Ursprünge der Sussex Hühner

Dem Namen nach stammen die Sussex Hühner aus der Grafschaft Sussex, nahe London. Nicht nur hier, sondern auch in den Grafschaften Kent und Surrey finden sich die Ursprünge der Sussex. Diese wurden bewusst nach der Grafschaft Sussex benannt, in der sich zugleich Heathfield als das traditionelle Zentrum für Geflügelmast zwecks Versorgung vom Londoner Markt befindet. … mehr...

Entwicklung der Rasse Sussex

Bis zum Jahr 1903 war die Zucht der Rasse Sussex planlos. In die heimischen Rassen oder rasselosen Hofhühner wurden nach „Lust und Laune“ schwere Fleischrassen eingekreuzt. Bereits zu diesem Zeitpunkt überzeugten die Sussex Hühner mit ihrer Legefreudigkeit. Es flossen viele Rassen ein, die für die Mast sowie für die Legeleistung taugen. Im Jahr 1903 sprach … mehr...