Hühnerrasse Chabo

Eckdaten

Gewicht Hahn
600 bis 700 Gramm
Gewicht Henne
500 bis 600 Gramm
Legeleistung
80
Mindestgewicht für Bruteier
28 Gramm
Gewicht der Eier
bis 30 Gramm
Farbe der Eier
cremeweiß bis beige
Ringgrößen Hahn – Henne
13 - 11
Eigenschaften zum Glucken
gut und zuverlässig
Farbschläge
viele, siehe unter „Zuchtziele und Erscheinung“
Typ
Urzwerg, Zierhuhn
Fleischansatz
unbedeutend
Haltung
gewissenhafte Pflege und Hygiene sind ausschlaggebend
Robustheit
gegen Nässe empfindlich
Federfüße
nein
Flugfähigkeit
abhängig vom Gefiedertyp sehr gut oder flugunfähig
Selbstversorgung
suchen gerne, brauchen jedoch ihre Fütterung
Platzbedarf
gering
Verbreitung
weltweit
Zuchtring vorhanden
Clubs und Vereine gibt es in verschiedenen Länder
Als Rasse anerkannt
richtig bekannt ab den Importen nach England im Jahr 1850
Haltung der Chabo Hühner

Haltung der Chabos

Chabos werden sehr schnell sehr zutraulich. Es handelt sich um friedliche Hühner, die handzahm und streichelzahm werden. Nur die Hähne können während der Brutzeit aggressiv werden. Dennoch sind Chabos für kleine Gärten, die besonderen Ansprüche oder für Kinder perfekte Zwerghühner, wenn auf die Hygiene geachtet wird. Diese Urzwerge können sehr alt werden. Die Hähne krähen … mehr...

Rasse Chabo

Zuchtziele und Erscheinung der Chabos

Kopf der Chabos Die meisten Farbschläge weisen einen großen, gleichmäßig bis fünffach gezackten Einfachkamm auf. Auch die mittelgroßen Kehllappen und Ohrlappen sowie das Gesicht erscheinen in einem knalligem Rot. Einige Linien sind in diesen Bereichen hingegen sehr dunkel oder schon schwarz pigmentiert. Weitere Linien bilden beim Hahn nicht einen großen, sondern sehr großen und dementsprechend … mehr...

Entwicklung der Hühnerrasse Chabo

Entwicklung der Rasse Chabo

Die richtige Entwicklung zum heutigen Chabos ging mit der Einfuhr der Vorläufer nach Japan los. Aufgrund der eigenständigen Kultur braucht das Land auch eigens erzüchtete Hühner, die dem japanischen Wesen entsprechen und damit inzwischen weltweit viel Anklang finden. Japan ist also das Ursprungsland der Urzwergrasse Chabos. Es handelt sich deswegen um Urzwerge, da Chabos nicht … mehr...

huehner-chabo

Ursprünge der Chabos

Als Urzwerge sind Chabos eine bereits sehr alte Zwerghuhnrasse, die auch „Japanisches Zwerghuhn“ oder in England ursprünglich „Japanese Bantam“ genannt wurde. Die Vorläufer gelangten möglicherweise schon im 7ten Jahrhundert nach Japan und eventuell bereits im 16ten Jahrhundert nach Europa. Die Wurzeln der Chabos gehen in jedem Fall weit zurück. Diese nicht exakt datierbaren Vorläufer stammen … mehr...