Krankheiten: Die Schattenseiten der Hühnerhaltung

Infektiöse Bronchitis

Die Infektiöse Bronchitis (IB) ist eine gefürchtete Erkrankung bei Hühnern. Das Fatale ist: eine Heilung von der durch das Coronavirus verursachten Erkrankung ist nicht möglich, das Huhn muss die gesamte Krankheitsepisode durchlaufen. Während dieser steckt es häufig den Gesamtbestand an. Man kann aber gegen IB impfen. Dies ist vor allem in Landstrichen, in denen rege … mehr...

Täter: Kokzidien – Die "Rote Kükenruhr"

Die Kokzidien, Einzeller der Gattung „Eimeria“, sind ursächlich für die oben angeführten Krankheiten, mit den gefürchtetsten unter Hühnerhaltern kleiner Hühnerbestände. Kokzidien besiedeln den Darm, je nach Art, auf seinen unterschiedlichen Abschnitten wirts- und ortsspezifisch: das heißt, dass das Huhn, für das derzeit sieben Eimeria-Arten als gesichert gelten, an all diesen Arten erkranken kann, da sie … mehr...

Die Mareksche Krankheit - Marek Disease

Die Mareksche Krankheit, auch Mareksche Lähmung oder Geflügelherpes, wird verursacht durch ein dem menschlichen Epstein-Barr-Virus verwandtes Herpesvirus, das vorwiegend bei Küken und Jungtieren bis zum Legebeginn gravierende Auswirkungen hat. Erkranken sie am Virus, kann es je nach Virustyp zu zeitweiser Lähmungen des Ischiasnerves, aber auch zu Tumorbildung und zu Todesfällen kommen. Die Viren besetzen die … mehr...

Newcastle Krankheit

Die Newcastle Krankheit oder Newcastle Disease (ND) ist eine unter allen Vögeln hochansteckende Erkrankung, die durch ein Virus ausgelöst wird. Aufgrund der symptomatischen Ähnlichkeit mit der Geflügelpest wird die Newcastle Krankheit auch „atypische Geflügelpest“ genannt. Da die Newcastle Disease sich sowohl von Tier zu Tier als auch über die Luft, wie auch durch Ausscheidung und … mehr...

Salmonellen

Bei den Salmonellen handelt es sich um kleine, begeißelte, also aktiv bewegliche, Einzeller. Sie sind nicht wirtsspezifisch, leben, vermehren und schaden also allen möglichen wechselwarmen Tieren (und dem Menschen) und können auch über Gegenstände weitergegeben werden. Für Hühner gefährlich sind die beiden Arten „Salmonella gallinarum“ (auch S. pullorum) und „Salmonella arizona“. Salmonellen sind sehr anpassungsfähig … mehr...

Schwarzkopfkrankheit

Die Schwarzkopfkrankheit, im Englischen blackhead disease, ist vor allem unter Putenzüchtern gefürchtet, da die Typhlohepatits, wie die Krankheit ebenfalls genannt wird, in kurzer Zeit zum Tod vor allem von Jungtieren in der Putenzucht führen kann. Der Parasit Histomonas meleagridis befällt aber auch alle anderen Hühnervögel und ist aufgrund seiner weltweiten Verbreitung schlecht zu bekämpfen. … mehr...

Die Vogelgrippe - Klassische Geflügelpest (KP) - Aviäre Influenza AI) - Geflügelinfluenza

Die Vogelgrippe, auch „Aviäre Influenza“ oder Geflügelpest genannt, sorgt nicht zuletzt wegen ihres gravierenden Verlaufs und den damit verbundenen ökonomischen Folgen wellenartig für Aufregung. Vor allem in Zeiten des Vogelfluges, wenn die Kälte bevorzugenden Viren zudem entsprechend stabil und infektiös sind, kommt es zu Grippewellen, die angesichts der Tatsache, dass gegen Vogelgrippe nicht geimpft werden … mehr...